Auf Augenhöhe

Seit 15. September in den Kinos

Auf Augenhöhe

Foto: Tobis

Der zehnjährige Michi lebt in einem Kinderheim. Eines Tages entdeckt er zufällig einen Brief seiner verstorbenen Mutter an einen gewissen Tom.

Michi ist sich sicher: Dieser Unbekannte muss sein Vater sein! Voller Aufregung und Vorfreude macht er sich auf die Suche – nach einem starken Mann, der ihn beschützt und ihm ein zu Hause gibt.

Umso größer ist die Überraschung, als er ihm endlich gegenüber steht: Tom ist kleinwüchsig! Sein Vater ist kleiner als er! So hat Michi ihn sich nicht vorgestellt. Tom ist genauso geschockt von seiner unverhofften Vaterschaft. Als sich die beiden schließlich doch auf Augenhöhe begegnen, bringt ein unerwartetes Ereignis noch einmal alles durcheinander…

Fast alle deutschen Kinderfilme basieren auf erfolgreichen Büchern oder Marken – AUF AUGENHÖHE ist eine der wenigen Ausnahmen: Das Autoren- und Regieduo Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf hat diese bewegende Geschichte fürs Kino entwickelt.

Ermöglicht wurde der Film durch die Initiative „Der besondere Kinderfilm“. Mit dieser unterstützen öffentlich-rechtliche Sender, Förderer, Politik und Filmwirtschaft Kinderfilme, die auf originären Drehbüchern basieren.

Den Trailer zum Film sehen Sie hier:

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Zoomania

Zoomania

Der neue „Disney"-Animationsfilm zeigt den Zuschauern eine Stadt,in der nur Tiere leben.


WEITERLESEN