Interview mit Larissa Strahl

Der Bibi & Tina-Star

Interview mit Larissa Strahl

Foto: Disney

Erst 18 Jahre alt und schon die 4. Hauptrolle als „Bibi“ (der 4. Teil „Bibi & Tina - Tohuwabohu Total“ ab 23.2.17 im Kino), ein eigenes Album und nun die Synchronrolle im neuen Disney-Animationsfilm „Vaiana“ (ab 22.12. im Kino). Lina Larissa Strahl hat es schon weit geschafft. Mit uns spricht sie über ihren Erfolg und Zukunftspläne.

Zum ersten Mal eine Synchronrolle und dann gleich die weibliche Hauptrolle im neuen Disney-Weihnachtsfilm – wie war das für dich?
Das war eine tolle Erfahrung, aber auch eine echte Herausforderung. Besonders anstrengend fand ich es, die ganze Zeit die Konzentration zu halten.

Welcher war denn dein Lieblings-Disney-Film als Kind?
Ich glaub, ich bin an Frozen hängen geblieben.

Du bist ja noch ziemlich jung – wo siehst du dich in 10 Jahren?
Hm.... In 10 Jahren... Keine Ahnung. Aber in 20 Jahren habe ich auf jeden Fall ne Familie. Vielleicht studiere ich vorher Geschichte...

Nun hast du dein Abi in der Tasche. Was fiel dir besonders schwer?
Cool zu bleiben und Mathe war am Schlimmsten.. Aber ich habe einen guten Schnitt gemacht und bin mega zufrieden.

Was war für dich in der Pubertät besonders problematisch?
Konflikte was Gefühle angeht. Damit komme ich nicht gut klar und nehme mir alles immer sehr zu Herzen...

Wie empfindest du deinen Erfolg und wie gehen deine Freunde/Familie damit um?
Toll! Eigentlich erkennt mich immer irgendwer, egal wo ich bin. Meistens sind es Kinder, die mir hinterher laufen und sich nicht trauen, mich anzusprechen. Mit meinen Freunden mache ich oft ein Spiel draus, aber manche Situationen sind auch doof.

Wenn dich deine Freunde mit 3 Adjektiven beschreiben sollten, was würden die über dich sagen?
Süß. liebenswert, humorvoll und chaotisch und... - 3 reichen da nicht (lacht).

Wer sind denn deine Vorbilder?
Musikalisch: Selena Gomez, schauspieltechnisch: Cara Delevingne und Demi Lovato.

Du bist für viele Kinder ein Vorbild. Wie ist diese Rolle für dich und was möchtest du deinen Fans mitgeben?
Das ist wirklich etwas Schönes und ich nehme die Verantwortung ernst. Den Teenies möchte ich den Druck nehmen, perfekt zu sein. Man sollte niemanden nachahmen und immer zu sich selbst stehen.

Viele Kinder und Jugendliche gehen derzeit auf Pokemon-Jagd. Hat dich dieses Fieber auch gepackt?
Nein, Gott sei Dank nicht! Aber eigentlich ist es doch ganz witzig und man bekommt immerhin Bewegung an der frischen Luft...

Segeln wie Vaiana, Reiten wie Bibi.... Was ist denn dein persönlicher Lieblingssport?
Man glaubt es nicht aber ich habe immer sehr gern Fußball gespielt. Aber auch Schwimmen und Musik gehören zu meinen Hobbys. Und Surfen würde ich gern noch lernen.

Apropos Musik – spielst du auch ein Instrument?
Ich kann ein paar Akkorde auf der Gitarre und ein paar Lieder am Klavier.

An welches Kinderbuch erinnerst du dich heute noch gern?
Da gabs doch mal so ein Buch mit einem Gespenst, das in einer Truhe lebte...

Das kleine Gespenst von Otfried Preußler?
Ach ja, genau!

Weihnachten steht vor der Tür – was wünscht du dir?
Ich wünsche mir, dass es mir weiterhin so gut geht und dass ich privat meine engen und treuen Freundschaften halten kann.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Ritter Trenk

Ritter Trenk

Als der Fürst des Landes verspricht, demjenigen einen Wunsch zu gewähren, der es schafft, das Reich von einem gefährlichen Drachen zu...
WEITERLESEN