Von Hamburg in den Süden mit Stopp in Ingolstadt

Von Hamburg in den Süden mit Stopp in Ingolstadt

Die Jugendherberge in Ingolstadt

Die Fahrt von Hamburg in den Süden kann - vor allem mit und für Kinder - lang werden. Und nicht jeder hat Freunde oder Familie auf dem Weg, bei denen eine Verschnaufpause eingelegt werden kann. Egal, es gibt viele Möglichkeiten einen Stopp einzulegen, der für die ganze Familie erholsam ist. Unser Tipp: Ein Stopp in Ingolstadt.

Bis Ingolstadt sind es rund 720 Kilometer. Am besten ist es, hinter Hannover die A7 zu verlassen und dann auf die A9 zu wechseln - in der Regel herrscht hier weniger Verkehr. Es sind dann immerhin noch 6-7 Stunden im Auto zu überbrücken: mit einigen CDs, einem Film auf dem Tablet und drei, vier Pausen ist das aber zu schaffen und man hat Deutschland schon fast durchquert. Zum Austoben bietet Ingolstadt dann das Erlebnisbad "Wonnemar" www.wonnemar.de. Das Bad ist übersichtlich, begeistert aber mit einigen Rutschen, dem nett gestalteten Wellenbad und einem beheizten Außenbecken. Autobegeisterte (eher für größere Kinder) können eine Führung im AUDI Forum machen. Mehr Infos zu Sehenswerten in der Geburtsstadt Frankensteins unter www.ingolstadt-tourismus.de.

Die Jugendherberge in Ingolstadt

Eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit ist die Jugendherberge http://ingolstadt.jugendherberge.de/de-DE/Portraet. Das Gebäude ist Teil der mittelalterlichen Festung (siehe Foto oben). Damit sieht die Herberge nicht nur toll aus, sondern ist nahe an der schönen Altstadt gelegen. Fußläufig sind diverse Restaurants zu erreichen. Innen ist die Jugendherberge eine Jugendherberge. Praktisch, sauber aber ohne großen Komfort. Macht nix: Die Kinder lieben die großen Zimmer und dass sie mit ihren Eltern ein Hochbett teilen können. Ein Zimmer kostet pro Person 19,20 Euro /Kids unter 6 Jahre sind kostenfrei, inklusive Bettwäsche und Frühstück. Ein Jugendherbergsausweis ist obligatorisch und kostet pro Jahr und Familie 21 Euro. Das sind zwar auch knapp 100 Euro für eine vierköpfige Familie, aber anders als in vielen Hotels kann die Familie -auch mit mehr Kindern- in einem Zimmer schlafen, die Lage ist toll und Frühstück -einfach aber gut- ist inklusive.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com: