algovir: So wehrt man sich gegen Erkältungsviren

Mit der natürlichen Kraft aus der Rotalge

algovir: So wehrt man sich gegen Erkältungsviren

Illustration: Hermes Arzneimittel

Schon wieder eine Erkältung? Höchste Zeit sich gegen ihre Verursacher, die Erkältungsviren, zu wehren: Mit algovir, der Innovation gegen Erkältungsviren aus der Rotalge.

Rechtzeitig bei den ersten Anzeichen einer Erkältung eingesetzt, kann das Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase den Ausbruch des Infekts häufig verhindern, weil algovir die Viren schon in der Nase vor dem Eindringen in den Körper abfängt. Klinische Studien zeigen, dass einem so langwierige und schwere Verläufe der Krankheit erspart bleiben können. Noch dazu hilft algovir auch Schwangeren, Stillenden und Kindern ab einem Jahr.

Kalte Winterluft in Kombination mit trockener Heizungsluft – das gefällt unseren Schleimhäuten gar nicht. Denn bei Kälte werden sie schlechter durchblutet, so dass weniger Abwehrzellen in die Nase gelangen und Viren sich leichter einnisten können. Die trockene Heizungsluft verstärkt diesen negativen Effekt nochmals, denn sie macht die Schleimhaut anfälliger für Erreger. Somit ist die Winterzeit leider auch immer Erkältungszeit.

Meistens werden Erkältungen von Viren verursacht, die über unsere Atemwege in den Körper gelangen. Wissenschaftler haben jedoch ein Abwehrmittel entdeckt: langkettige Wirkstoffmoleküle aus Rotalgen. Denn in Ihnen verfangen sich verschiedene Arten von Erkältungsviren, welche andernfalls unsere Schleimhäute infizieren würden.

Nun ist der patentierte Wirkstoff Carragelose als algovir Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Für Erkältungsgeplagte ist das ein echter Durchbruch, denn algovir wirkt nicht nur symptomatisch sondern ursächlich. Studien zeigen, dass bei einer Anwendung des algovir Erkältungssprays innerhalb von 48 Stunden nach Auftreten der ersten Erkältungsanzeichen, ein Ausbruch des Infekts im besten Fall verhindert oder die Erkältungsphase verkürzt werden kann

Denn dank deutlich weniger infizierter Schleimhautzellen kommt es zu einer geringeren Abwehrreaktion des Immunsystems. Die Krankheitssymptome werden schwächer und dauern kürzer. Außerdem ist das Rückfallrisiko reduziert. Und: algovir ist für Schwangere, Stillende und Kinder ab einem Jahr geeignet.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Fremdsprachen in Kitas

Fremdsprachen in Kitas

Die Zahl der zweisprachigen Kindertageseinrichtungen steigt stetig. In den vergangenen zehn Jahren hat sich ihre Anzahl verdreifacht. Nach einer...
WEITERLESEN

Mein 1. Hagenbeck-Buch

Mein 1. Hagenbeck-Buch

Ein kleines Mädchen, begleitet von einer kleinen Maus, entdeckt den Tierpark Hagenbeck. Sie füttert Elefanten, fotografiert Walrösser und...
WEITERLESEN