Fremdsprachen an Hamburger Schulen

Fremdsprachen an Hamburger Schulen

Petro Feketa - Fotolia.com

In der Regel ist Englisch die erste Fremdsprache, die in unseren Schulen unterrichtet wird. Es startet mit einer Wochenstunde in Klasse 1, ab der 5. Klasse erhöht sich der Unterricht auf 4 bis 6 Wochenstunden. Sieben altsprachliche und sechs weitere Gymnasien setzen den Englischunterricht im Jahrgang 5 mit einer geringeren Wochenstundenzahl fort, da sie neben Englisch zusätzlich Latein bzw. Französisch, Spanisch oder Italienisch anbieten. Ansonsten kommt in der Regel erst ab Klasse 6 eine zweite Fremdsprache in Gymnasien als Pflichtfach dazu, in Stadtteilschulen wird sie als Wahlpflichtfach angeboten. Eine dritte Fremdsprache kann ab Klasse 8 an beiden Schulformen dazu gewählt werden. Im Angebot sind Sprachen wie Chinesisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch oder Latein, an altsprachlichen Schulen auch Altgriechisch. Eltern und Schüler sollten sich rechtzeitig über das jeweilige Fremdsprachenangebot einer Schule informieren.

BILINGUALE GRUNDSCHULEN

An sechs Hamburger Grundschulen können Kinder der Vorschule und der »Immersionsklassen« in allen Fächern – außer im Fach Deutsch – auf Englisch unterrichtet werden:

• Vizelinstraße (Eimsbüttel)
• Schule An der Gartenstadt (Wandsbek)
• Anton-Rée-Schule (Allermöhe) • Elbinselschule (Wilhelmsburg)
• Schule Max-Eichholz-Ring (Lohbrügge)
• Rudolf-Roß-Grundschule (Neustadt)

An sechs Hamburger Grundschulen gibt es bilinguale Zweige:

• Schule Döhrnstraße (Lokstedt): eine deutsch-italienische Klasse
• Rudolf Ross –Grundschule (Neustadt): eine deutsch-portugiesische Klasse
• Schulen Wielandstraße (Eilbek) und Lutterothstraße (Eimsbüttel): jeweils eine deutsch-spanische Klasse (Der Sachunterricht wird bilingual in deutscher und spanischer Sprache erteilt, dabei nimmt der spanische Anteil entsprechend dem sprachlichen Lernstand der Schülerin bzw. des Schülers stetig zu.)
• Heinrich-Wolgast-Schule (St. Georg) und der Schule Lämmersieth (Barmbek): deutsch-türkische Klassen. (Im 1. Schuljahr erhalten die Kinder täglich Unterricht auf Italienisch, Portugiesisch, Spanisch oder Türkisch.)

An diesen 6 Schulen erhalten die Schüler spätestens ab Jahrgang 3 zusätzlich Englischunterricht, damit ihre Kenntnisse am Ende von Jahrgang 4 denen der Abgänger anderer Grundschulen entsprechen.

Detaillierte Informationen
über das aktuelle Fremdsprachenangebot an den einzelnen Stadtteilschulen und Gymnasien gibt es in der Informationsbroschüre »Den richtigen Weg wählen«.
Erhältlich im Schulinformationszentrum (SIZ), Tel.: 040/428 6319 30 oder unter: www.hamburg.de/bsb/publikationen/

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Ostwind 2

Ostwind 2

Eigentlich sollte sie die Sommerferien in Frankreich verbringen. Stattdessen macht sich Mika auf den Weg nach Kaltenbach, um ihren geliebten...
WEITERLESEN