Notmütterdienst

Die erste Adresse, wenn Eltern ausfallen

Notmütterdienst

Fotos: Notmütterdienst

Laut Statistik passieren die meisten Unfälle im Haushalt und besonders dramatisch ist es, wenn Eltern kleiner Kinder betroffen sind. Seit 2005 hilft der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V. in Not geratenen Familien. Sobald das erziehende Elternteil ausfällt, erhält die Familie innerhalb kürzester Zeit eine fürsorgliche Betreuungsperson, die über einen längeren Zeitraum zur Verfügung steht.

Es ist eine akute Notsituation, wenn Mama oder Papa im Haushalt ausfallen. Doch zum Glück gibt es eine schnelle Lösung. Beim Notmütterdienst steht professionelle Hilfe sofort bereit. Diese kümmert sich dann um individuelle, auf die Bedürfnisse der jeweiligen Familie zugeschnittene Hilfe sowie Betreuung der Kinder im gewohnten Umfeld. Auch das Reinigen des allgemein üblichen Lebensbereichs, das Waschen und die Pflege der Wäsche, das Einkaufen von Lebensmitteln und sonstigen Bedarfsgegenständen und natürlich das Kochen der Mahlzeiten übernehmen die Notmütter. Sogar bei den Hausaufgaben werden die Kleinen unterstützt.

Das hat natürlich seinen Preis. Die Betreuung, die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung eines Einzelkindes kostet ab 15,-€/Std. und ab 130,-€/Tag. Für mehrere Kinder erhöht sich der Preis auf 17,50€/Std. oder 150,-€/Tag. Die Nachtwache von 20 bis 6 Uhr gibt es ab 15,-€/Std. und ab 130,-€/Nacht.

Aber: Wenn der erziehende Elternteil aus gesundheitlichen Gründen ausfällt, bietet der Gesetzgeber zur Versorgung der Kinder eine Lösung an: Gemäß § 38 SGB V werden die Kosten für haushaltsnahe Dienstleistungen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Die Geschäftsstelle ist außerdem als freier Träger der Jugendhilfe der Stadt Hamburg anerkannt. So übernimmt das Jugendamt unter bestimmten Voraussetzungen die anfallenden Kosten (§ 20 SGB VIII). Selbstverständlich gibt es jederzeit die Möglichkeit, die Kosten privat als Selbstzahler zu tragen, wenn der erziehende Elternteil vorübergehend aus gesundheitlichen Gründen ausfällt oder die Regelbetreuung der Kinder nicht ausreicht und entstehende Lücken ergänzt werden müssen.

Das freundliche und kompetente Team im Einsatzmanagement sorgt für schnelle und passende Hilfe und unterstützt bei Fragen rund um Kosten oder der Antragsstellung bei den Krankenkassen. Durch langjährige Erfahrung und viel Gespür können sich die Notmütter vor Ort sehr gut in die jeweilige schwierige Situation ihrer Kunden hineinversetzen und sie wissen ganz genau, worauf es in dieser Zeit besonders ankommt. Die Notmütter, die sich ständig fachlich und persönlich weiterentwickeln, ergänzen flexibel die Versorgungszeiten und beziehen die Gewohnheiten und Fähigkeiten ihrer Schützlinge in den Betreuungsablauf mit ein. Eine partnerschaftliche und offene Kommunikation bilden hierfür die Basis.

Der Notmütterdienst bietet eine liebevolle und kompetente Betreuung im eigenen Zuhause - in Hamburg und deutschlandweit.

Infos, Beratung und Antragsstellung gibt es auf www.notmuetterdienst.de

Geschäftsführerin Christina Meyer-Soltys

„Wir kennen die besonderen Anforderungen von Familien und Senioren in Not. Daher sorgen wir dafür, dass wir für Sie die passende Hilfe organisieren, so dass Sie die bestmögliche Entlastung für Ihre individuelle Situation erfahren.“
.
.
.
.

Büroleitung, Frau Zimmermann
Sie berät gern am Telefon.

Kontakt:

Notmütterdienst Hamburg
Schloßstr. 94
22041 Hamburg
Tel.: 040 / 361 119-0
Fax: 040 / 361 119-77 E-Mail Egs.hamburg@notmuetterdienst.de
www.notmuetterdienst.de/hamburg

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Winnetous Sohn

Winnetous Sohn

Klein, dick und bleichgesichtig – wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem...
WEITERLESEN