Schietwetter - und?

So gelingt der Winter

Schietwetter - und?

Was haben die Familien eigentlich vor 50 Jahren im Winter gemacht? Ohne Xbox, Playstation, Pokémon jagen, ohne Internet und Co.? Es wurde gemeinsam zu Hause gespielt, musiziert, gebastelt und gebacken. Tolle Traditionen, die für schöne Familienmomente sorgen. Lassen wir sie wieder aufleben. Wir haben spannende Ideen für Familienspiele, Kreativität und Action für drinnen.

Gemeinsam spielen

Alles anders machen
Einer ist der„Vorturner", die anderen müssen kräftig aufpassen, weil sie genau das Gegenteil tun müssen. Also: Reißt der„Vorturner" die Arme hoch, müssen die anderen ihre Arme zu Boden strecken, lacht er, müssen die anderen schluchzen. Wer etwas falsch macht, scheidet aus.

Montagsmaler
Dem ersten Montagsmaler wird ein Begriff genannt. Diesen müssen die Mitspieler erraten. Der Montagsmaler versucht, das geheime Wort zu zeichnen. Wer es als erstes erraten hat, der darf der nächste Montagsmaler sein. Um Abwechslung ins Spiel zu bringen, kann der Begriff auch pantomimisch dargestellt werden.

Luftballon-Wett-Tanzen
Die Bravo-Hits laut aufdrehen und los geht’s: Zwei Mitspieler müssen so lange wie möglich durchhalten, ohne dass der Luft- ballon, den sie zwischen sich geklemmt halten, herunterfällt - ohne Hände natürlich, wobei der Luftballon an unterschiedlichen Körperteilen (Nase, Hüfte, Wade) gehalten werden muss.

Tauschspiel
Einer verlässt den Raum, die anderen tauschen jeweils ein Kleidungsstück, ein Accessoire oder einfach die Sitzhaltung untereinander. Dann wird der Wartende hereingerufen und muss erraten, was getauscht wurde.

Gegenstände merken
Ein Tisch wird mit 25 Gegenständen bestückt. Ein Mitspieler hat 1 Minute Zeit, sich alles einzuprägen. Wie viel hat er sich gemerkt? Jetzt wird ein Teil entfernt oder hinzu- gefügt. Weiß der Kandidat, um welchen Gegenstand es geht?

Suchspiel
In einem Korb mit Kastanien, Legos, Bauklötzchen oder anderem kleinen Krimskrams wird eine Murmel versteckt. Die Spieler suchen danach abwechselnd mit verbundenen Augen für je 30 Sekunden. Wer die Murmel als erstes findet, hat gewonnen.

Gemeinsam kreativ werden

Basteltipp
Ein stimmungsvoller Engel, der in der dunklen Jahreszeit festlich leuchtet, macht die Weihnachtszeit noch glanzvoller. Stephanie Freiling, Diplom-Grafik-Designerin, Kunstlehrerin und Mutter von drei Töchtern gibt seit 7 Jahren in ihrer KUNSTSCHULE KRABAX Kreativkurse für Kinder und Erwachsene und vermittelt dort die Freude am Prozess des künstlerischen Schaffens sowie verschiedene Techniken. Bei uns zeigt sie, wie ein leuchtender Engel zu Hause mit wenig Aufwand und sehr viel Spaß entsteht.

Du brauchst:
Eine Styroporkugel, buntes Papier deiner Wahl, ein Papierförmchen für Muffins, Gouache-Farbe, Schere, Flüssigkleber, Nadel & Faden, einen schmalen Knopf, Pinsel, ein Mini-LED-Licht, einen Haken, dicke, gelbe Wolle

1.Zuerst stichst du mit der Nadel ein Loch durch die Styroporkugel und fädelst den Faden hindurch. Fädle an einer Seite noch einen Knopf über den Faden. Lass den Faden schön lang. Nun kannst du den Kopf anmalen. Mische dir eine schöne Hautfarbe. Wir haben dafür Weiß, Ocker, Rot und Gelb verwendet.

2. Zeichne für das Kleid des Engels einen großen Kreis auf die Rückseite des Buntpapiers. Schneide ihn nun aus und falte ihn einmal.
.
.
.
.

3. Schneide das Papier in der Mitte durch, sodass du zwei Halbkreise hast.
.
.
.
.

4. Aus dem einen Halbkreis formst du nun einen Kegel mit einer Spitze und klebst ihn zusammen. Nun kommt das Muffin Papier ins Spiel. Schneide vom Rand aus den inneren Kreis des Papiers aus und klebe die schönen Falten unten an deinen Kegel.
.
.

5. Aus dem zweiten Halbkreis kannst du jetzt die Flügel des Engels ausschneiden. Schneide den Halbkreis so, dass er ungefähr die Form eines Cs hat.
.
.
.

6. Jetzt malen wir das Gesicht unseres Engels auf die Styroporkugel. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
.
.
.
.

7. An dem trockenen Gesicht können wir jetzt den Faden durch das Kleid des Engels fädeln und das LED-Licht mit einem Knoten am Faden befestigen. Achte darauf, dass der Knoten nicht zu weit unten ist, damit das Licht nicht aus dem Kleid hervorguckt. .
.
.
.

8. Jetzt musst du nur noch die Wolle zurechtschneiden und auf den Kopf deines Engels kleben. Auch die Flügel kannst du jetzt am Rücken des Engels und einen Haken am oberen Band über dem Kopf des Engels befestigen.
.
.
.
.
.
.
.
.

Stephanie Freiling: „Verziere deinen Engel noch ein bisschen mit Goldstaub oder Glitzerklebe, dann strahlt er besonders schön.“

Krabax Die Kunstschule - Stephanie Freiling, Sierichstraße 124 - Winterhude, Tel. 33426478 - www.kunstschule-krabax.de. TIPP: Auch Firmenweihnachtsfeiern sind hier buchbar!
.
.

Nähtipp

Fasching, Halloween, Weihnachten und Ostern - es gibt viele Gelegenheiten, bei denen man zu Nadel und Faden greifen kann. Und das schon mit ganz kleinen Händen! Denn auch Kinder können schon einfache Dinge anfertigen und haben viel Spaß dabei. Deshalb bietet Paola Stulz in ihrer Nähschule„Der Wollprinz“ spezielle Näh-Projekte für Schulkinder an. Kinder lernen hier spielerisch den Umgang mit Nähma- schine & Co. Sie arbeiten nach eigenen gestalterischen Vorstellungen und setzen diese um - selbstverständlich unter aufmerksamer erwachsener Begleitung.

Do-it-yourself: Krone

Eine bunte Krone zum Mitwachsen. Dank des Klettbandes auf der Rückseite lässt sie sich auf jede beliebige Kopfgröße einstellen. Du brauchst: Stof, Stoffreste, Vliesofix, Filz, Klettband, Papier & Bleistift, Schere, Stecknadeln, Bügeleisen
.
.
.
.
So geht´s:

Zeichne das Schnittmuster der Krone auf Papier und schneide es aus. Die Krone sollte ca. 16 cm hoch und ca. 60 cm lang sein. Die Anzahl der Zapfen ist dir überlassen, ich mache immer 6.
.
.
.

Klebe mit dem heißen Bügeleisen das Vliesofix auf die Rückseite des Stoffes.

Stecke das Schnittmuster der Krone auf der Rückseite des Stoffes mit Stecknadeln fest, zeichne es mit Bleistift nach und schneide es aus. Das Papier vom Vliesofix trennen und mit dem heißen Bügeleisen den Stoff auf dem Filz fest bügeln (dabei klebt es fest).
.
.
.
.

Mit dem „Zickzack-Stich" den Baumwollstoff aufs Filz nähen- Stichlänge 3, Breite 4.
.
.
.
.
Schneide die Zapfen der Krone mit einer scharfen Schere entlang der „Zickzack- Stiche" aus. Schneide nicht so dicht an den Stichen, lasse ca. 0,5 cm Zugabe.
.

Die Applikationen an beliebigen Stellen auf der Krone mit Stecknadeln feststecken. Lasse vorne aber Platz für die Zahlen.
.
.
.
.
.
.

Schneide nun die Buttons aus Filz aus und nähe mit dem „Geraden-Stich" an der Mitte der Krone (vorne), sowie an die Rückseiten der Buttons das zugeschnittene Klettband an.
.
.
Schneide jetzt die Zahlen aus. Du kannst sie vorher auch auf das Vilesofix bügeln und dann mit dem heißen Bügeleisen auf die Buttons bügeln. Anschließend mit dem„Zickzack-Stich" festnähen.

Nähe zum Schluss die flauschige Seite des Klettbandes auf die eine Seite der Krone und auf die andere Seite das zackige Klettband an.
.
.
.
.
.
.

Paola Stulz:
„Wenn die Teilnehmer stolz und mit glänzenden Augen 'ihr' (erstes) Nähergebnis mit nach Hause nehmen, ist das für mich immer eine große Freude.“
Der Wollprinz Nähschule - Paola Stulz, Dorotheenstr. 176 - Winterhude, Tel: 0151-19145033 - www.derwollprinz.com
.
.
.

Gemeinsam backem

Backen mit der Familie versüßt die Adventszeit. Kinder lieben es und an Weihnachten gehört es einfach dazu. Die Weihnachtsbäckerei weckt bei vielen schöne Kindheitserinnerungen. Allein der Geruch nach Zimt, Vanille und Orange bringt weihnachtliche Stimmung ins Haus. Egal, ob Lebkuchenhaus, hübsch verzierte Plätzchen oder phantasievolle Kekse.

BACKTIPP - Teebeutel-Cookies (ergibt ca. 30 Stück )

Arbeitszeit: ca. 45 Minuten • Kühlzeit: ca. 30 Minuten • Backzeit: ca. 10-12 Minuten

Zutaten:
Für den Teig: 200 g Weizenmehl Type 405 (z.B. von Aurora) • 100 g weiche Butter • 80 g Puderzucker • 1 Ei (Größe M) • 1 Prise Salz Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche • Backpapier • 100 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung:
Mehl mit Butter, Puderzucker, Ei und Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten und diesen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Inzwischen für die Teebeutel-Schablone einen Teebeutel auf einen festen Karton legen und entlang des Umrisses ausschneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit Hilfe der angefertigten Schablone Teebeutel-Kekse ausschneiden und diese auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Mit einem Holzstäbchen in jedes Plätzchen ein kleines Loch für den Anhänger stechen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 10-12 Minuten hell backen, E-Herd: 200 °C, Umluft: 180 °C. Nach dem Backen mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und auskühlen lassen. Die Kuvertüre auf einem warmen Wasserbad schmelzen und das untere Drittel der Plätzchen in die Kuvertüre tauchen. Auf einem Kuchen- gitter vollständig trocknen lassen.

Gemeinsam im Takt

Viele Kinder lernen mit Freude ein Instrument. Das gemeinsame Singen in der Familie ist ein Riesen-Spaß. Gerade in Zeiten des Internets verbinden Musik, Tanz und Schauspielerei die ganze Familie.

Markus Menke, Direktor des Hamburger Konservatoriums, plädiert für gemeinsames Musizieren und nennt gute Gründe:

„Gemeinsam zu singen oder zu musizieren, ist eine tolle Möglichkeit, als Familie Zeit zu verbringen. Zeit, die gemeinsam positiv genutzt wird und nicht zweckgebunden ist. Es wird nicht musiziert, damit jemand bessere Noten in der Schule bekommt, sondern einfach, weil man zusammen Freude haben möchte. Es ist eine schöne Pause im Alltag und ein weiterer Pluspunkt: Singen kostet nichts. Das Wichtigste ist: Man muss sich trauen und einfach loslegen und Spaß haben!‚Sing like no one is listening’, ist das Motto.“ Hamburger Konservatorium • Sülldorfer Landstraße 196, 22589 Hamburg, Tel.: 870877-0 • www.hamburger-konservatorium.de

Rund um die Alster gibt es super Angebote - schon die Kleinsten haben hier viel Spaß

Hamburger Mozarteum
Hans-Henny-Jahnn-Weg 51 - Uhlenhorst, Tel. 45038730, www.hamburgermozarteum.de +

Im „Hamburger Mozarteum“ werden Musikbegeisterte jeden Alters von fachlich qualifizierten Lehrern in individuell zugeschnittenem Gruppen- oder Ein- zelunterricht betreut. Für alle, die alte Kenntnisse aufftrischen fortführen oder ganz neu mit einem Musikinstrument bzw. Gesang beginnen wollen. Inhaberin Nikola Vatterodt hat freie Plätze für Gesang, Geige, Querflöte und in der Ballettgruppe freitags 17:30 Uhr für Jhrg. 2007.

Musikgarten auf der Uhlenhorst
Schenkendorfstr. 33, Uhlenhorst, www.musikgarten-hh.de

Im „Musikgarten auf der Uhlenhorst“ erleben Elternmit ihren Babys& Kindern, wie viel Freude gemeinsames Musizieren, Singen und Tanzen macht. Ohne Leistungsdruck, spielerisch - eine ausgewogene Mischung aus Singen und Sprechen, Bewegung und Instrumentalspiel. Vormittagskurse: Corina Elvers - Tel.: 28948437 Nachmittagskurse: Kirsten Hanssen - Tel.: 2278616

Kindermusik with Karen
Maria-Louisen-Stieg 1 - Winterhude, Tel: 18042896, www.kindermusikwithkaren.de

Musikalische Früherziehung auf Englisch für Kinder von 0-7 Jahre bietet Karen Bergquist Lueth in ihrer Musikschule „Kindermusik with Karen“ an. Ausgebildete Erzieherinnen fördern nach neuesten Erkenntnissen die Musik- und Sprachwicklung der Kinder für lebenslange Freude an der Musik und der Sprache.

Yamaha Music School – Eppendorf
Osterfeldstraße 12-14, Tel.: 479909, www.hamburg.eppendorf.yms-europe.com

Seit mehr als 50 Jahren werden an der „Yamaha Music School“ Kinder,
Jugendliche und Erwachsene unterrichtet. Leitgedanke ist die musikalischen Fähigkeiten eines Menschen bereits im Kindesalter zu wecken, sie spielerisch weiterzuentwickeln und durch eine Vielzahl von Unterrichtsangeboten zu fördern.

Das Atelier für Musik, Bewegung & Improvisation
z.Z. Schäferkampsallee 36 - Eimsbüttel, Tel. 4303961 - www.sternschanzen-atelier.de

„Das Atelier” ist ein lebendiges und kreatives Projekt. Leiterin Serena Kahnert bietet Raum für Tanz und Bewegung, Therapie und Selbsterfahrung, musikalische Früherziehung für Kinder, Musik mit Stimme oder Instrument, Entspannung und Ruhe. Ganz neu im Programm ist ein Chor für Kinder und Jugendliche ab dem 14.1. jeweils samstags in den Räumen der Jerusalemkirche.

Stage Up! Anna Greies Musicalschule
„Alte Dosenfabrik", Stresemannstr. 374 b, Bahrenfeld - Tel. 89720888, www.stage-up.de

„Stage Up!“ macht Mädchen und Jungen von 3 bis 22 Jahre fit für den Alltag und stark für´s Leben mit Schauspiel, Tanz und Gesang, gibt Raum, den Alltag abzuschütteln und sich auszuprobieren. Choreographien tanzen, Gefühle ausdrücken und darstellen, Szenen improvisieren: das gehört dazu. Frei nach dem Motto: Kreativität  öffnet neue Perspektiven.

TASK Kinderschauspielschule
Schomburgstraße 50 - Altona, Tel. 38615466, www.kinderschauspielschule.de

„TASK“ steht für spielerisch lernen dürfen. Auf dieBühne gehen und Herausforderungen annehmen.In verschiedene Rollen schlüpfen und dabei die Perspektiven wechseln. Im Team arbeiten und eine fröhliche Gemeinschaft erleben. Sich selbst wahrnehmen und eigene Potentiale entdecken. Anspruchsvoll und auf jede Altersstufe abgestimmt nach der TASK-Philosophie: Es gibt kein „richtig“ oder „falsch“.

New Talent - Schauspielschule
Legienstr. 10 - Billstedt, Tel. 73674243, www.newtalentschauspielschule.net

Die „NEW TALENT Schauspielschule & Agentur für Kinder“ unterrichtet praxisnah Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch Rollenspiele, Casting- und Kameratraining, Situationen am Drehort/ Bühne. Die Leiter Christiane u. Patrick Dreikauss üben das Verhalten vor der Kamera, Sprech-, Atem- und Bewegungsunterricht und Textarbeit an Drehbüchern und klassischen Theaterstücken in unterschiedlichen Workshops.

On Stage Kids
Winterhude: Krohnskamp 33, Wandsbek: Conventst. 8-10, Tel. 35540786, www.on-stage-kids.de

Bei „On Stage Kids“ machen Kinder ab drei Jahre die ersten Schritte in Richtung Tanz und Performance. Unter der Anleitung pädagogisch erfahrener Bühnenprofis entdecken die Kids ihre Talente, lernen die richtige Technik und haben dabei jede Menge Spaß, auch in der Kieler Str. 565 in Eidelstedt.

Tanzparterre
Himmelstr. 10-16 - Winterhude, Tel. 475865, www.tanzparterre.de

„Tanzparterre“ steht für die ganze Faszination von Tanz, Bewegung und Ballett. Im Zentrum stehen die individuelle Schulung und die aufbauenden Kurse, der kreative und klassische Tanz, der zeitgenössische Tanz sowie Modern Jazz Dance und Musical Jazz. Eine Besonderheit im Programm von Leiterin Mona Brandenburg sind eigene Choreografien.

Ballettzentrum Uhlenhorst
Heinrich-Hertz-Straße 143 - Uhlenhorst, Tel. 2277488, www.ballettzentrum-uhlenhorst.de

Spaß an Ballett und Tanz entdecken, kann man in der Ballettschule von Marie-Chrstine Csonth und Kati Marten. Der Schwerpunkt des „Ballettzentrum Uhlenhorst“ liegt in der Ballettausbildung von Kindern nach den Grundsätzen der Royal Academy of Dance (RAD®). Auch Erwachsenen, die erste Ballettschritte erlernen oder ihre Kenntnisse vertiefen wollen, wird individuell zugeschnittener Unterricht angeboten.

Tanzfabrik Hamburg
Boschstrasse 15 Haus F - Bahrenfeld, Tel. 0163-3932040, www.tanzfabrik-hamburg.de

In der „Tanzfabrik Hamburg“ von Tina Fröhlich wird von ausgebildeten Tanzpädagogen und Tänzern professionell, individuell und altersgerecht vermittelt, wie die Koordination, Beweglichkeit und das Rhythmusgefühl entwickelt werden kann. Hier gibt es Kurse in verschiedenen Tanzstilen, für Anfänger bis Fortgeschrittene und für alle Altersgruppen(ab 3 J. bis ins hohe Alter).

Die Welt mit anderen Sinnen erkunden

Wie ist es eigentlich, die Rose zu riechen aber nicht zu sehen, dass sie rot ist? Einen Weg zu gehen, ohne ihn zu sehen? Eindrucksvoll versetzt die Ausstellung DIALOG IM DUNKELN® im DIALOGHAUS HAMBURG an der U-Bahn-Station Meßberg Kinder und Erwachsene in eine Welt, in der Sehende auf ihren Hauptsinn verzichten müssen. Um zu begreifen, was es bedeutet, nicht sehen zu können, zeigen blinde Guides eindrucksvoll, spannend und abwechslungsreich die Welt mit vier Sinnen.

Wir sprachen mit Emilia, die ihren 10. Geburtstag in der Dunkelheit der Ausstellung gefeiert hat – und viel Spaß hatte. „Es war sehr ungewöhnlich, sich nur auf Hände und Nase verlassen zu müssen“, sagt die Schülerin und fügt hinzu: „Aber, es war toll!“ Die Kinder fanden es nicht nur spannend, eine Welt in Dunkelheit zu entdecken, ihnen wurden auch Ängste genommen. So war Emilia beruhigt:„Unser Guide sagte uns, dass er gut mit dem Blindsein zurecht kommt.“ Die Geburtstagskinder fragten bei ihrem Guide interessiert nach, denn sie wollten wissen, warum er blind sei. Emilia:„Er erzählte uns, dass er durch eine Krankheit erblindete. Er hat sich aber ganz schnell daran gewöhnt.“

Und neben der lehrreichen Erfahrung gab es für Emilia und ihre Freunde auch noch jede Menge Geburtstags-Spaß. Ihre Eltern hatten nach der Tour durch die Ausstellung den KIDS DAY gebucht. Heißt: Partyraum (im Hellen) mit geschmücktem Geburtstagstisch, Muffi , Getränken und 90-minütigem Spiele- und Überraschungsprogramm in Verbindung mit dem DIALOG IM STILLEN®.

Emilia:„Wir haben tolle Spiele gespielt, bei denen wir auch unsere Sinne einsetzen mussten. Das war total lustig!" Und Mamas Fazit?„Allen Gästen hat es super gefallen, ich kann es nicht nur als Geburtstagsfeier, sondern auch als Familienevent weiterempfehlen.“

DIALOGHAUS HAMBURG. DIALOG IM DUNKELN® / DIALOG IM STILLEN®. Alter Wandrahm 4, 20457 Hamburg, Tel. 3096340, www.dialog-im-dunkeln.de

Ski heil, Brettl-Jause und Pisten-Gaudi

Alle Jahre wieder: Grüne Weihnachten! Wenn der Schnee schon nicht zu uns kommt, fahren wir eben zum Schnee – und das in nicht einmal einer Auto- stunde von Hamburg.

In der Wintersport-Erlebniswelt „Snow Dome Bispingen" direkt an der A7 zwischen Hamburg und Hannover, im Herzen der Lüneburger Heide, ist alles möglich: Skifahren, Snowboarden oder Rodeln für Anfänger oder Profis, hier kommt jeder auf seine Kosten. Ein Ski- und Snowboardverleih mit Service, das Hofbräu-Wirtshaus mit original Hofbräu Bier und bayerischen Schmankerln und Übernachtungsmöglichkeiten in den komfortablen Blockhäusern des angrenzenden Resort Hotels Bispingen runden das Wintererlebnis für die ganze Familie ab.

Snow Dome Bispingen, Horstfeldweg 9, 29646 Bispingen, Tel. 05194-43110, www.snow-dome.de
.
.
.

Das Handwerk des Bonbonmachers

Bonbon ist französisch und heißt„gutgut“ und mehr gibt es zu dieser Manufaktur auch nicht zu sagen...

Weihnachtszeit ist Naschzeit - Ein wahres Vergnügen für Hamburger Naschkatzen bietet Familie Hofer mit ihrer neuen Bonbonmanufaktur in der Schanze. Traditionell mit natürlichen Produkten wird hier an der 120 Jahre alten Bonbonpresse süßes Zuckerwerk hergestellt. Und dabei kann man zuschauen, dabei sein und auch mitmachen! Alle Zutaten sind aus biologischem Anbau, von der Bio-Glukose über den Bio-Zucker bis hin zu den natürlichen Aromen und Farbstoffen. Fast alle Bonbons sind auch vegan. Ganz nach dem Motto: Klasse statt Masse.

„Alle kennen Bonbons, aber keiner weiß, wie sie gemacht werden. Deshalb können die Leute bei uns zugucken, wie ihre Bonbons hergestellt werden", so die Hofers. Neben den geprägten Bonbons aus der Presse, ist es in der Bonbonmanufaktur auch möglich, individuelle Bonbons mit eigenem Namen sowie Logo-Bonbons herzustellen und zu verzieren.

Toll: Neben Workshops und anderen Veranstaltungen bietet Familie Hofer auch Kindergeburtstage ab 6 Jahre für 149€ für 6 Personen und andere Familienfeiern an. Den Beruf des Bonbonmachers gibt es nicht mehr, doch bei Familie Hofer bekommt man einen eindrucksvollen Einblick in das ursprüngliche Handwerk und noch viel Leckeres mehr.

Familie Hofer, Bonbonmanufaktur, Bartelsstraße 11, 20357 Hamburg, Tel. 466 540 73, www.familie-hofer.eu. Geöffnet: Mo-Sa 11-19:30 Uhr, Sonn- und Feiertags nach Vereinbarung

Spaß im Rätseltempel

Gemeinsam das Rätsel des Raumes lösen

Auf 400 qm² spielen die Besucher plötzlich in ihrem eigenen Film mit und werden selbst zum Teil der Geschichte. Ein alter OP-Saal, der längst nicht so verlassen ist wie er aussieht oder ein altes New Yorker Büro in den 80er Jahren. Egal, für welchen „TwistedRoom" man sich entscheidet: Die Aufgabe ist, inner- halb von 60 Minuten die Geheimnisse und spannenden Rätsel gemeinsam im Team mit Grips und Geschick zu lösen.

In den Rätseln stecken Spezialeffekte: Türen tauchen auf, wo vorher keine waren, Dinge scheinen verdächtig unverdächtig, schaurige Nebelschwaden steigen einem die Beine hoch und Hintergrundgeräusche erzeugen eine authentische Atmosphäre. Ein spannendes Familienevent mit Kindern ab 10 Jahre.

TwistedRooms, Cremon 3, Ecke Hohe Brücke, 20459 Hamburg, Tel. 2288343, www.twistedrooms.com

Natur in der Stadt

Natur in der Stadt

In Hamburg gibt es trotz Großstadt für die ganze Familie viele Möglichkeiten, Natur zu erleben. Wir zeigen Ihnen die schönsten ...


WEITERLESEN
Schlecht-Wetter-Tipps

Schlecht-Wetter-Tipps

Es regnet, stürmt und ist kalt? Auch bei "Schiet-Wetter" kann man in Hamburg eine Menge Spaß haben! Wir haben die besten Tipps und Ideen für...
WEITERLESEN

Ostern in aller Welt

Ostern in aller Welt

Wie feiern Kinder Ostern in Ghana, Peru oder Ägypten? Wir haben uns bei den SOS-Kinderdörfern in vielen Ländern umgehört und Erstaunliches...
WEITERLESEN

DeinKindergeschirr

DeinKindergeschirr

Ob Flugzeug, Krone oder Feuerwehrauto - auch in diesem Jahr können Eltern ihren Kindern ein eigenes Kindergeschirr mit Namen gestalten –...
WEITERLESEN

Nicht mit mir!

Nicht mit mir!

Wohnungseinbrüche erfolgen am häufigsten in den Herbst- und Wintermonaten. Die Internetseite www.nicht-bei-mir.de zeigt, wie man sich...
WEITERLESEN

Sommerzeit - Reisezeit

Sommerzeit - Reisezeit

ALSTERKIND gibt ein paar Tipps, wie die Zeit im Auto nicht zu lang wird und wie man ohne Hilfsmittel die Stunden bis zur Ankuft am Reiseziel...
WEITERLESEN

Ferien an der Ostsee

Ferien an der Ostsee

Im Ferien- und Freizeitpark „Weissenhäuser Strand“, am rund drei Kilometer langen Ostseestrand gelegen, können Groß und Klein bei gutem...
WEITERLESEN

Paddeln in Plön

Paddeln in Plön

Vögel beobachten, die Landschaft genießen und alles vom Wasser aus. Und das nächste Eis (oder Kaffee) ist nie weit. Denn das Schöne beim...
WEITERLESEN