Das bieten Privatschulen

Das bieten Privatschulen

Wir sprachen mit den Schulleitern von vier verschiedenen Privatschulen in Hamburg ...

Worin unterscheiden sich die Bugenhagenschulen von anderen staatlichen Schulen

Schulleiterin Bugenhagenschule Groß Flottbek Ine Barske

Die Bugenhagenschulen sind evangelische, reformpädagogische, staatlich anerkannte und inklusiv arbeitende Grund- und Stadtteilschulen im Ganztagsbetrieb mit gymnasialer Oberstufe. Sie gehören zum Bereich Bildung der „Evangelischen Stiftung Alsterdorf". Selbstgesteuertes und vernetztes Lernen stehen im Mittelpunkt. „Ausgehend von einem christlichen Menschenbild ist es uns wichtig, jedes Kind individuell zu fördern und als einzigartige Persönlichkeit anzunehmen. Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Begabungen lernen bei uns gemeinsam in Lerngruppen. Die Lerngruppen sind inklusiv und überwiegend jahrgangsübergreifend zusammengesetzt. Gegenseitiges Unterstützen und Zusammenarbeiten, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und soziale Kompetenzen gehören auf allen Ebenen dazu. Jeder bringt sich in der Teamarbeit ein. Wir ermöglichen unseren Schülern optimale Lernfortschritte. Alle verlassen die Schule mit dem für sie bestmöglichen Abschluss und einer klaren Anschlussperspektive. An hamburgweiten Tests wie KERMIT (Kompetenzen ermitteln) schneiden wir überdurchschnittlich gut ab. Das zeigt uns, dass unser individuelles Lernkonzept aufgeht", so Ine Barske, Schulleiterin Bugenhagenschule Groß Flottbek. In Hamburg gibt es 5 Standorte: Groß-Flottbek, Hamm, Ottensen sowie Alsterdorf und Blankenese. Die beiden letztgenannten haben neben der Grundschule auch eine Stadtteilschule mit gymnasialer Oberstufe.

Kosten: 162 €/Mon. (1.-3. Klasse), 132 €/Mon. (4. Klasse)
Anmeldung: Anmeldeformulare unter www.bugenhagen-schulen.de
Kontakt: Bugenhagenschule Groß Flottbek, Bei der Flottbeker Mühle 28 c, 22607 Hamburg, Tel.: 040/ 81 99 42 89

Andere Standorte:
www.bugenhagen-schulen.de

Die erste reggio-orientierte Grundschule in Hamburg

Ganz neu in Hamburg eröffnet zum Schuljahr 2016/2017 die erste reggio-orientierte Grundschule in der Bachstraße 38 in Barmbek-Uhlenhorst. Die Bildungsphilosophie entstammt den kommunalen Kindertagesstätten in Reggio Emilia (Norditalien). Ausgehend von einem humanistischen Menschenbild ist die Reggio-Pädagogik eine ressourcenorientierte, optimistische Pädagogik. Sie geht davon aus, dass das Kind mit seiner Energie, seiner Wissbegierde, seiner Kreativität Schöpfer,seiner eigenen Entwicklung, Konstrukteur seiner persönlichen Wirklichkeit ist. Die Projektarbeit wird als das Herzstück der Reggio-Pädagogik betrachtet, mit der der Neugierde,mdem Entdeckerdrang und den Vorstellungen der Kinder entsprochen wird. Die Schüler haben eine aktive Teilhabe an der Auswahl von Lerninhalten. Sie können bei der Wahl der methodischen Vorgehensweise mit entscheiden und lernen nach Bedarf allein, in der Klein- oder Großgruppe. Durch das selbstständige Lernen werden die Kompetenzbereiche und Schwerpunkte der Lehrpläne der Freien und Hansestadt Hamburg erfüllt.

Informationsveranstaltungen in der Bachstraße 38, Do 25.2. 19-21 Uhr und Sa 2.4. 11-13 Uhr

Schulleiter: Michael Klute
KOSTEN: bewegen sich im behördlich genehmigten Rahmen, Schulgeldermäßigung möglich
ANMELDUNG: jederzeit unter: mail@rot-hamburg.de
KONTAKT:
Reggio-orientierter Trägerverein Hamburg (RoT-Hamburg) e.V.
Tel: 20919519
Fax: 20919521
mail@RoT-hamburg.de
www.rot-Hamburg.de

Was bietet Phorms Hamburg im Gegensatz zu staatlichen Schulen?

Schulleiter Karl-Heinz Korsten:

Phorms ist eine bilinguale Privatschule im Herzen Hamburgs. In Kita, Grundschule und Gymnasium lernen die Kinder nach der Immersionsmethode auf Deutsch und Englisch. Es findet eine durchgängig zweisprachige Betreuung und Beschulung durch Muttersprachler nach dem Prinzip „one-person-one-language“ statt. Geringere Klassengrößen, höherer Personalschlüssel und Weiterführung des Sprachenprofils bis zum Abitur runden das Angebot ab.

Was macht Phorms Hamburg besonders?

„Zweisprachiges Lernen von der Kinderkrippe an, die internationale Ausrichtung, alle Schulstufen unter einem Dach, eine familiäre Atmosphäre, kleine Lerngruppen, individuelle Förderangebote und dadurch individuelle Betreuung machen den Phorms Campus Hamburg besonders. Zudem gibt es eine niveauvolle Betreuung für Schüler bis Jahrgang 8 vor und nach dem Unterricht bis max. 18 Uhr, altersspezifische Angebote in Nachmittagskursen zur individuellen Talentförderung, abwechslungsreiches Ferienprogramm mit Projekten und Ausflügen für verschiedene Altersgruppen und täglich frisch gekochtes Essen in Bio-Qualität."

Kosten: Schulgeld bis zu 200 Euro monatlich
Anmeldung: www.hamburg.phorms.de jeweils im Herbst für das darauffolgende Schuljahr
Kontakt: Phorms Campus Hamburg, Wendenstr. 35-43, 20097 Hamburg, www.hamburg.phorms.de

St. Georg-Schulen - Neuanfang für alle

Die private Stadtteilschule St. Georg führt die Klassenstufen 7-10. Alle Schüler, die nach der 6. Klasse einen Schulwechsel vornehmen, sei es, dass sie das Gymnasium verlassen müssen oder wollen, sei es, dass sie von einer anderen Stadtteilschule kommen, beginnen in den St.-GeorgSchulen gemeinsam in Klasse 7. Die Klasse 7 ist also komplett neu zusammengesetzt, dadurch haben alle einen gemeinsamen Neustart, und das meist in einer Klassenstärke von maximal 15 Schülern. Das alles wirkt sich in der Regel sehr positiv auf die Motivation, das Arbeitsverhalten und die Leistung aus.

Häufig kommen die Schüler von recht großen Schulen und genießen es nun, in einer kleinen, überschaubaren, fast familiären Schule zu sein. Auch der für einige Schüler längere Fahrtweg wird problemlos bewältigt, oft sehr zum Erstaunen der Eltern. Diese geben auf dem ersten Klassenelternabend häufig die Rückmeldung, wie glücklich sie und ihre Kinder mit der Entscheidung für die private Stadtteilschule sind.

Schulleiter: Hans-Peter Fritze
KOSTEN: bewegen sich im behördlich genehmigten Rahmen, Schulgeldermäßigung möglich ANMELDUNG: jederzeit
KONTAKT: St. Georg Schulen – Private Stadtteilschule und Höhere Handelsschule
Rostocker Straße 62
20099 Hamburg
Tel. 040 / 247087
Fax 040 / 246869
info@st-georg-schulen.de
www.st-georg-schulen.de

Kita Kinderzimmer

Kita Kinderzimmer

Nicht nur die Kinder wachsen und gedeihen hier – auch die Anzahl der Einrichtungen der „Kita Kinderzimmer" schießen wie Pilze aus dem...
WEITERLESEN

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen im Wandel - an den 206 Hamburger Grundschulen hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Standard ist nun eine maximale...
WEITERLESEN

Schulmilch   

Schulmilch   

Ernährungsexperten, Pädagogen und Schulpolitiker schlagen Alarm: Immer  mehr Kinder gehen ohne...
WEITERLESEN

Ab ins Ausland

Ab ins Ausland

Hamburg ist mit Abstand das „weltoffenste“ Bundesland. Nach einer Studie des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes „Weltweiser“ sind...
WEITERLESEN

Fremdsprachen für Kinder

Fremdsprachen für Kinder

Spanisch im Kindergarten, Englisch ab der 1. Klasse – die Globalisierung hält Einzug in die Kinderzimmer, Fremdsprachen werden auch für Kids...
WEITERLESEN

Fremdsprachen in Kitas

Fremdsprachen in Kitas

Die Zahl der zweisprachigen Kindertageseinrichtungen steigt stetig. In den vergangenen zehn Jahren hat sich ihre Anzahl verdreifacht. Nach einer...
WEITERLESEN

Herausforderung Schule

Herausforderung Schule

Schulausflüge, Freunde fürs Leben finden, Streiche mit den Kumpeln, Spaß in der großen Pause, Weihnachtsbasteln – die Schulzeit...
WEITERLESEN