Gesund und sicher in die Schule

So packt man den Schulrucksack richtig

Gesund und sicher in die Schule

Vom 31. Januar bis zum 6. Februar melden sich dieses Jahr werdende 5. Klässler bei einer weiterführende Schule an. Geschichte, Geographie, Natur und Technik - immer mehr Fächer rutschen mit dem Schulwechsel auf den Stundenplan. Der Schulrucksack wird immer schwerer. Umso wichtiger ist es nun, diesen sinnvoll zu packen, um Rückenschmerzen und Fehlhaltungen vorzubeugen. Wir sprachen mit Hans-Georg Bothur von der Papeterie „Hermann-Jürgensen“ im Mercado in Ottensen über Tipps, wie das Tragen leichter fällt.

Nur das mitnehmen, was man wirklich braucht

Dieser Tipp klingt banal, wird im Alltag jedoch häufig vergessen. Grundschulkinder brauchen anfangs noch Hilfe beim Packen. Aber auch bei älteren Kindern kann es sinnvoll sein, dass Eltern ab und zu einen Blick in den Ranzen werfen – nicht nur, um den Inhalt zu überprüfen, sondern auch, um eventuell vergessene Pausenbrote einzusammeln.

Den Schulrucksack richtig einstellen

Gesundheit kommt vor Coolness: Rucksäcke, die tief hängen, tun dem Rücken nicht gut. Stattdessen sollte die Unterkante des Rucksacks auf der Höhe der Hüfte liegen, die Oberkante idealerweise mit den Schultern abschließen. Eine Polsterung zwischen Ranzen und Rücken verteilt den Druck, breite und gepolsterte Tragegurte sind für das Kind angenehm. Auch auf das „Wie" kommt es an. Der Rucksack sollte auf dem Rücken mit beiden Tragegurten getragen und nicht nur lässig über eine Schulter geworfen werden. Genauso wenig sollte er nur am Tragegriff mit der Hand durch die Gegend geschleppt werden. Bei der richtigen Anpassung von Schulranzen und Rucksack helfen wir von Hermann Jürgensen gern weiter! Bei uns gibt es viele verschiedene Modelle und unsere geschulten Mitarbeiter beraten kompetent.

Sportlich trägt es sich leichter

Es gibt viele Gründe, warum ein Kind sportlich aktiv sein sollte, der Schulrucksack ist einer davon. Denn ein gesunder, starker Kinderkörper trägt das Gewicht leichter als ein schlaffes, untrainiertes Kind. Sportliche Kinder stecken bis zu 17 Prozent ihres Körpergewichts teilweise locker weg, während unsportliche Kinder bereits mit einem Gewicht Probleme haben können, das nur 10 Prozent ihres Körpergewichts ausmacht.

Aufmerksam sein bei Warnsignalen

Klagt das Kind über kribbelnde Finger oder ein Taubheitsgefühl, kann das bereits bedeuten, dass der Schulrucksack zu schwer ist. Auch unnatürliche Haltungen wie Hohlkreuz oder Rundrücken lassen sich auf schlecht sitzende Schulrucksäcke zurückführen. Hier müssen Eltern eingreifen und den Sitz des Ranzens von fachkundigem Personal überprüfen lassen.

Kontakt: Hermann Jürgensen im Mercado , Ottenser Hauptstraße 10 - 22765 Hamburg, Tel. 41007347 - mercado@hermann-juergensen.de. Öffnungszeiten: Mo-Mi + Sa: 10-20 Uhr, Do+Fr: 10-21 Uhr

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen im Wandel - an den 206 Hamburger Grundschulen hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Standard ist nun eine maximale...
WEITERLESEN

Schulmilch   

Schulmilch   

Ernährungsexperten, Pädagogen und Schulpolitiker schlagen Alarm: Immer  mehr Kinder gehen ohne...
WEITERLESEN

Ab ins Ausland

Ab ins Ausland

Hamburg ist mit Abstand das „weltoffenste“ Bundesland. Nach einer Studie des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes „Weltweiser“ sind...
WEITERLESEN

Fremdsprachen für Kinder

Fremdsprachen für Kinder

Spanisch im Kindergarten, Englisch ab der 1. Klasse – die Globalisierung hält Einzug in die Kinderzimmer, Fremdsprachen werden auch für Kids...
WEITERLESEN

Fremdsprachen in Kitas

Fremdsprachen in Kitas

Die Zahl der zweisprachigen Kindertageseinrichtungen steigt stetig. In den vergangenen zehn Jahren hat sich ihre Anzahl verdreifacht. Nach einer...
WEITERLESEN

Herausforderung Schule

Herausforderung Schule

Schulausflüge, Freunde fürs Leben finden, Streiche mit den Kumpeln, Spaß in der großen Pause, Weihnachtsbasteln – die Schulzeit...
WEITERLESEN