Invensity fördert Kindergärten in Hamburg

Bewerbung bis 16.10.2017

Invensity fördert Kindergärten in Hamburg

Logo: Invensity

Hamburger Kindergärten können sich bis zum 16. Oktober 2017 mit Projekten um eine Förderung durch die Beratungsgesellschaft Invensity bewerben.

Ab sofort können sich alle Kindergärten in Hamburg um eine Förderung durch die Technologie- und Innovationsberatungsgesellschaft Invensity (www.invensity.com) bewerben. 2.000 Euro, die den Kindern zugutekommen, stellt der Standort Hamburg bereit. Ausbau, Umbau, Verschönerung, Neuanlage, Ruhezone, Spielgeräte, Lernhilfen, Essensversorgung – jedes Projekt hat die Chance, von Invensity finanziert zu werden.

Erster Schritt ist eine Bewerbung, die die Kindergartenleitungen meist per Post (oder per E-Mail an hamburg@invensity.com) schicken. „Schön ist es, wenn die Kinder an den Bewerbungen etwa durch Malen oder Basteln mitwirken dürfen“, sagt Pascal Macha, verantwortlich für das Invensity-Büro in Hamburg. Der eingereichte Projektvorschlag soll den Kindergarten kurz vorstellen, den Wert des Projekts für die Kinder und die geplante Umsetzung beschreiben. Bewerbungsschluss ist am 16. Oktober 2017. Zunächst erfolgt eine Vorauswahl nach den Kriterien Innovation, Wertschöpfung und Mitgestaltungsmöglichkeiten für die Kinder und Eltern. Im Anschluss kommen drei Kindergärten aus Hamburg in die Finalrunde und haben die Chance, der Invensity-Jury ihre Idee persönlich vorzustellen. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt gegen Ende des Jahres.

Invensity führt diesen Kindergartenkontest in fünf deutschen Städten – Hamburg, Düsseldorf, Wiesbaden, Stuttgart und München – mit einem Rekordpreisgeld von insgesamt 10.000 Euro durch. „Wir freuen uns auf ganz ganz viele Bewerbungen aus Hamburg“, wirbt Pascal Macha für die Hansestadt.

Mehr Informationen zum Kindergartenkontest 2017 und der Bewerbung finden sich unter www.invensity.com im Bereich Unternehmen.

Die Invensity GmbH ist eine aufstrebende internationale Technologie- und Innovationsberatung mit internationaler Ausrichtung. Invensity hat in Deutschland Niederlassungen in Wiesbaden, München, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg sowie in den USA. Mit ihrer Academy und ihrem Innovation Center gewährleistet Invensity dauerhafte Spitzenleistungen für namhafte Unternehmen im Forschungs- und Entwicklungs­bereich. Hochwertige Schulungen sowie individuelles Mentoring fördern das Wissen, die Talente und die Fähigkeiten der Mitarbeiter, die in den internen Ressorts projektübergreifend Methoden und Kompetenzen entwickeln.

Kita Kinderzimmer

Kita Kinderzimmer

Nicht nur die Kinder wachsen und gedeihen hier – auch die Anzahl der Einrichtungen der „Kita Kinderzimmer" schießen wie Pilze aus dem...
WEITERLESEN

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen in Hamburg

Grundschulen im Wandel - an den 206 Hamburger Grundschulen hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert. Standard ist nun eine maximale...
WEITERLESEN

Schulmilch   

Schulmilch   

Ernährungsexperten, Pädagogen und Schulpolitiker schlagen Alarm: Immer  mehr Kinder gehen ohne...
WEITERLESEN

Ab ins Ausland

Ab ins Ausland

Hamburg ist mit Abstand das „weltoffenste“ Bundesland. Nach einer Studie des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes „Weltweiser“ sind...
WEITERLESEN

Fremdsprachen für Kinder

Fremdsprachen für Kinder

Spanisch im Kindergarten, Englisch ab der 1. Klasse – die Globalisierung hält Einzug in die Kinderzimmer, Fremdsprachen werden auch für Kids...
WEITERLESEN

Fremdsprachen in Kitas

Fremdsprachen in Kitas

Die Zahl der zweisprachigen Kindertageseinrichtungen steigt stetig. In den vergangenen zehn Jahren hat sich ihre Anzahl verdreifacht. Nach einer...
WEITERLESEN

Herausforderung Schule

Herausforderung Schule

Schulausflüge, Freunde fürs Leben finden, Streiche mit den Kumpeln, Spaß in der großen Pause, Weihnachtsbasteln – die Schulzeit...
WEITERLESEN