Eine Reise durch die Welt der Musik im LandPark Lauenbrück -

Sonntag, 05. November 2017

Alter: , Preis: Konzert 15,- € p. P.
Kategorie: , Stadtteil:

Peter Paulitsch im Trio mit Studentinnen der Musikhochschule Bremen

Peter Paulitsch, Pianist und Moderator des Abends wird zusammen mit den Studentinnen Jin Kim (Korea) an der Violine und Laura Barkauskaitė (Litauen) am Cello die Besucher in der Orangerie des LandPark Lauenbrück mit Werken von Wolfgang-Amadeus Mozart, Franz Schubert, Ludwig von Beethoven, Robert Schumann, Anton Dvorak, Astor Piazzolla u. a. verzaubern.

In der besonderen Atmosphäre der Orangerie des LandPark Lauenbrück kann man den Musikern ganz nah sein und mit ihnen in den Pausen, sowie vor und nach der Veranstaltung ins Gespräch kommen.

Einfach zurücklehnen und mit auf die Reise durch die Welt der Musik gehen.

Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, 05.11.2017 ab 15.30 Uhr mit Kaffee & Kuchen am Kamin im LandHof des LandPark Lauenbrück. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr.

Der Eintrittspreis für das Konzert beträgt 15,- € p. P.

Kartenvorverkauf im LandPark Lauenbrück per E-Mail an sekretariat@landpark.de oder telefonisch unter 04267 - 95 47 60.

Über Peter Paulitsch
Peter Paulitsch wurde 1945 in Graz, Österreich, geboren. Er studierte Klavier, Musiktheorie und Dirigieren an den Musikhochschulen und Universitäten in Frankfurt/Main, Freiburg und Hamburg. Paulitsch leitete u.a. das Landesjugendorchester Hamburg, Konzerte der Hamburger Symphoniker sowie Universitäts- und Hochschulorchester im In- und Ausland. Als Gastdirigent, Pianist und Gastdozent war er sowohl in zahlreichen europäischen Ländern als auch u.a. in Ägypten, Japan, Guatemala, Mexiko, Nigeria und den USA tätig. Verschiedene Rundfunk- und Fernsehproduktionen als Pianist, Dirigent und Autor bei ZDF, SWF, NDR und Radio Bremen. 1993-96 leitete er das Universitätsorchester Bremen. Viele Jahre lang war Paulitsch Direktor der kommunalen Musikschule Rotenburg/Wümme bei Bremen. Seine Kompositionen umfassen Kammermusik- und Klavierwerke, Lieder und Musical-Songs.

Über Jin Kim:
Jin Kim wurde in Korea geboren. Seit 1994 erhielt sie regelmäßig Violinen-Unterricht und beendete ihr Musik-Studium mit dem „Master of Music“ im Juli 2015 an der Musikhochschule in Bremen. Aufbauend begann sie 2016 eine Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung an der Hochschule für Künste in Bremen. Jin Kim verfügt seit 1997 über Orchestererfahrung und nahm an verschiedenen Musikwettbewerben in Südkorea teil. Im Mai 2008 belegte sie z. B. den 2. Preis beim landesweiten Wettbewerb für Musiker in Seoul und gründete 2012 das Bremer Streichquartett mit regelmäßigen Konzerttätigkeiten im Sendesaal Bremen.

Über Laura Barkauskaitė:
Laura Barkauskaitė wurde 1992 in Kaunas, Litauen, geboren und erhielt mit sechs Jahren ihren ersten Cellounterricht am Kaunas Juozas Naujalis Musikgymnasium. Seit 2001 nahm sie regelmäßig an verschiedenen Wettbewerben in der EU teil und wurde mehrmals Preisträgerin, u. a. 2009 beim internationalen Kammermusik-Wettbewerb „Musizieren zu zweit“ in Kaunas/Litauen bei dem sie den 1. Preis gewann. Im Jahr 2008 hatte Laura Barkauskaitė mit dem Kaunas Sinfonieorchester in der Kaunas Philharmonie ihren ersten Auftritt als Solisten. In den Jahren 2008 – 2011 folgenden weitere Auftritte mit dem Orchester. 2016 schließt sie ihr Bachelor-Studium an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf mit „sehr gut“ ab und beginnt ihr Masterstudium an der Hochschule für Künste in Bremen.

Mit dem Besuch der Veranstaltung tragen die Besucher dazu bei, den gemeinnützigen LandPark Lauenbrück als Kulturgut der Region zu erhalten, zu bewahren und zu erweitern. Hierzu zählen u. a. die Kosten für Pflege und Futter der Tiere, der Erhalt des Geländes sowie die Verwirklichung der gemeinnützigen Ziele des LandPark Lauenbrück.

Der LandPark Lauenbrück verfolgt vier gemeinnützige Zwecke:
1. Tier- und Artenschutz von alten, vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen
2. Den Park für Menschen mit Behinderung erlebbar machen
3. Erlebnisorientierte Naturerlebnispädagogik
4. Förderung von Kunst und Kultur vor Ort

Der LandPark Lauenbrück wurde 1969 als Wildtierpark eröffnet - heute ist er ein barrierefreier und vielseitiger Landschaftspark mit rund 200 Tieren, einer idyllisch angelegten, gepflegten Parklandschaft und barrierefreien Spiel- und Erlebnismöglichkeiten für alle Generationen.

Informationen: LandPark Lauenbrück gemeinnützige GmbH, Am Wildpark 1, 27389 Lauenbrück, Tel. 04267-954760, E-Mail: park@landpark.de, www.landpark.de

Adresse

Website

« Zurück zur Liste