Origineller Fruchtgummi-Mix zu Halloween: "Halloween Sweet & Sour"

Süßer Grusel von Trolli für schaurig-schöne Halloween-Parties

Origineller Fruchtgummi-Mix zu Halloween:

Foto: Trolli GmbH

Dracula, Fledermäuse und Co. – an Halloween schickt der Grusel landauf landab wohlige Gänsehaut-Schauer über den Rücken. Auf Halloween-Parties huldigen Fans des heiteren Horrors hässlichen Hexen, küren das furchtbarste Gespenst und stellen Feten unter Mottos wie „Friedhof in der Nacht“, „Buhuu, Licht aus!“ oder „Jetzt gibt’s Saures!“

Köstliche Sweets beruhigen dabei angenehm die Nerven. Mit seinem großen Mix Halloween Sweet & Sour versüßt Fruchtgummi-Spezialist Trolli die schaurigen Abende. Die 450 Gramm große Tüte im Grusellook steckt randvoll mit überraschenden Gummibonbons von den Glotzern und Dracula über kleine Knochen, Kürbisse, Grabsteine und Totenköpfe hin zu den bizzelig-sauren Evergreens Saure Glühwürmchen. Und nicht nur zum Feiern – auch für gefräßige Trick-or-Treat-Anwärter an der Haustür eignen sich die leckeren Minitütchen perfekt.

Das geht ins Auge

Sweets für Hartgesottene sind die sauer gefüllten Trolli Glotzer. Die gaffenden Glubschaugen glotzen einen mit großer Pupille unverhohlen an. Wer es wagt, mitten in den täuschend echt wirkenden Augapfel zu beißen, wird überflutet von einer super-sauren, flüssigen Füllung. Ein Gaumenschocker ganz nach dem Geschmack humorvoller Naschzähne. Selber zubeißen können die Trolli Draculas: Die rosafarbenen Vampirgebisse aus softem Schaumzucker sehen blutrünstig aus, schmecken aber sanft fruchtig nach Erdbeeren und Sahne. Als fröhliche kleine Schauerbonbons versüßen Mini-Kürbisse, Totenköpfchen und Fledermäuse Halloween. Und was für ein Getier schlängelt sich da durch Halloween Sweet & Sour? Die Sauren Glühwürmchen in bunten Regenbogenfarben und ihren einmaligen Geschmacksvarianten. Echt sauer – macht echt lustig!

Unsere gruseligen Rezepte

Glotzertorte – Zutaten:

Für den Boden:
100 g Schokolade
100 g Butter
3 große Eier
100 g Zucker, braun
140 g Mehl
15 g Kakaopulver, gezuckertes
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
75 ml Buttermilch

Für die Füllung:
150 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker, 15 g 250 g Mascarpone 50 g Schokoladensplitter

Für die Glasur/Deko
150 g Schokolade
60 g Kokosfett
1 Pck Trolli Glotzer

Für den Boden:
Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Boden einer runden Springformen mit Backpapier auslegen. Den Formrand fetten und mit Mehl bestäuben.

Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Butter vorsichtig schmelzen und anschließend abkühlen lassen. Eier und Zucker mit dem Schneebesen in ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Die abgekühlte Butter-Schokomischung dazugeben und vorsichtig unterrühren.

Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Die Mehlmischung auf die Schaummasse sieben und im Wechsel mit der Buttermilch vorsichtig unterheben. Den Teig gleichmäßig auf beide Formen verteilen und im vorgeheizten Backofen in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen (bei der 22 cm Springform verlängert sich die Backzeit um ca. 15 Minuten).

Für die Creme:
Währenddessen für die Füllung die Sahne schlagen und kurz bevor sie steif wird den Vanillezucker dazugeben. Den Mascarpone in einer Schüssel kurz verrühren, anschließend vorsichtig die geschlagene Sahne und 3/4 der Schokoladensplitter unterheben. Die Füllung kalt stellen. Vor dem Herausnehmen der Biskuitböden die Stäbchenprobe machen. Die Tortenböden ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die zwei Tortenböden in der Mitte waagerecht halbieren, sodass 4 gleichmäßige Böden entstehen. Alternativ einen 22 cm Tortenboden in drei Tortenböden schneiden. Ist die Oberfläche der beiden Tortenböden durch das Backen stark gewölbt, diese zusätzlich begradigen und die Wölbung vorsichtig mit dem Küchenmesser abtrennen. Den ersten Tortenboden auf die Platte legen und darauf 1/4 der Mascarpone-Creme verstreichen. Den zweiten Tortenboden darauf setzen und ähnlich bis zum vierten Tortenböden jeweils mit 1/4 der Creme bestreichen.

Glasur / Deko:
Die Schokolade mit dem Kokosfett schmelzen. Etwas auskühlen lassen (soll aber noch schön flüssig sein) und den Kuchen damit übergießen. Zum Schluss zwei Glotzeraugen von Trolli vorsichtig auf die Torte setzen. Wer mag, kann einen Mund auf Bastelfolie zuschneiden und vorsichtig an die Torte anstecken.

Grusel-Schoko

Zutaten:
Weiße Schokolade 400 g
Lebensmittelfarbpaste in Grün
verschiedene Fruchtgummis (Glotzeraugen, Würmer, Vampirzähne von Trolli)
Backpapier
Schale ca. 30 x 23 cm

Die Schokolade zuerst auf einem Brettchen mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden und anschließend in der Mikrowelle schmelzen. Ein Drittel der flüssigen Schokolade in eine Extraschüssel umfüllen und mit grüner Lebensmittelpaste einfärben. Dann eine Schale mit Backpapier auslegen. Zuerst die weiße flüssige Schokolade in der Form verteilen, dann mit einem Löffel flüssige grüne Schokoladen-Kleckse auf die Fläche geben. Jetzt mit einem Löffel ganz leicht die grünen Kleckse in die weiße Schokolade streichen und das Ganze schön marmorieren.

Grüner Horroshake

Zutaten (für 2 Gläser a 450 ml)

l Vanilleeis
Lebensmittelfarbpaste in Grün
250 ml Milch
Sprühsahne
Schaschlikspieße 30 cm
verschiedene Fruchtgummis (Glotzeraugen, Wümer, Gebisse etc. von Trolli)

Zuerst die Gummi-Spieße vorbereiten. Dazu verschiedene Fruchtgummis auf einen langen Schaschlikspieß stecken. Das Vanilleeis antauen lassen. Eis und Milch in einen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab zu einem Milchshake verrühren. Mit Lebensmittelfarbpaste grün einfärben und direkt in die beiden Gläser füllen. Den Rest des Glases mit Sprühsahne auffüllen. Spieß dazu geben. Fertig!

Kürbis-Cupcakes

Zutaten:
1 kleiner Hokkaido Kürbis (250 g Fruchtfleisch werden benötigt)
120 g Butter
100 g Vollrohrzucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskat
2 Eier
130 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Pck. Trolli Glotzer

Frosting:
3 EL weiche Butter
3 EL Orangensaft
150 g Puderzucker
Orangenzesten (optional)

Für das Kürbispüree den Kürbis halbieren und alle Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Dann die Kürbishälften mit der offenen Seite nach unten auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad den Kürbis für ca. 40 Minuten backen, bis er weich ist und die Schale Falten schlägt. Abkühlen lassen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben und für die Muffins 250 g abwiegen.

Die Förmchen in das Muffinblech stecken und den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Den Vollrohrzucker in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Butter kräftig zu einer Masse rühren. Nun die zwei Eier und anschließend das abgekühlte Kürbispüree unterrühren. Mehl mit dem Backpulver, Zimt, Muskat und Salz vermengen und anschließend unter den Teig rühren. Die Muffinförmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 – 25 Minuten backen.

Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Klebt kein Teig mehr am Stäbchen, sind die Muffins fertig. Für das Frosting die weiche Butter, Orangensaft und Puderzucker vermengen, in einen Spritzbeutel geben und die Muffins verzieren. Den fertigen Cupcake mit einem Trolli Glotzer dekorieren.

Denn Fruchtgummi-Begeisterte fordern auf: Mach dein Leben trolliger!

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Einsatz für die Natur

Einsatz für die Natur

Wer sich in Hamburg ehrenamtlich für den Schutz der Natur einsetzen möchte, kann sich an eine der vielen Umweltschutz-Organisationen wenden.


WEITERLESEN
Lies mal!

Lies mal!

Vy macht große Augen als er liest, was Vulkane sind. Die Geschichte über Feuer speiende Berge begeistern den Achtjährigen.


WEITERLESEN