Schulstart: Pausenbrot nicht vergessen!

Über 15.000 Kinder werden in diesem Jahr in Hamburg eingeschult.

Schulstart: Pausenbrot nicht vergessen!

Foto: Kerrygold

Zu Spaß und Lernerfolg gehört auch die richtige Ernährung. Dr. Michael Polster, Vorsitzender des Deutschen Netzwerks für Schulverpflegung e.V., empfiehlt daher für die Schulpause das traditionelle Pausenbrot. Leckere und gesunde Rezepte gibt es dazu auf der Pausenbrot-Kampagnenwebsite www.gesundespausenbrot.de, die von Kerrygold unterstützt wird.

Dr. Polster erklärt, was auf ein gesundes Pausenbrot gehört: „Idealerweise sollte Vollkorn- oder Dinkelbrot verwendet werden. Als Belag eignen sich Butter, Käse und Putenwurst. Natürlich sollte auch Gemüse wie Gurken, Tomaten oder Radieschen dabei sein.“ Laut des Ernährungsexperten haben Kinder fast den gleichen Energiebedarf wie Erwachsene und benötigen für die Schulpause regelmäßige und gesunde Kost.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Armstrong

Armstrong

In den 1950er Jahren fasst eine kleine, wissbegierige Maus in Amerika einen großen Entschluss: Sie wird als erste Maus zum Mond fliegen und...
WEITERLESEN