Ein Leben am seidenen Faden

Ein Leben am seidenen Faden

Bereits im alten Ägypten und Griechenland erfreute man sich an den Gliederpuppen aus Holz, die mit Hilfe von Fäden bewegt werden. Marionetten sind auch die Leidenschaft des ausgebildeten Holzbildhauers Thomas Zürn, der mit seinem Ensemble und eigenen Inszenierungen seit 2000 on Tour ist. Im Repertoire u.a.: „Die kleine Hexe“, „Kalif Storch“, „Der kleine Prinz“ und „Krabat“. Gespielt wird in Hamburg bis zum 1. Mai im Jenisch Haus in der Baron-Voght-Str. 50 und vom 19.7. bis 17.9. im Loki-Schmidt-Garten (der neue Botanische Garten) in der Ohnhorststraße am S-Bahnhof Klein Flottbek.
Weitere Infos, Preise und den Spielplan gibt es unter Tel. 42907382 und in unserem Veranstaltungskalender

Mehr Infos gibt's hier: www.marionetten-spieler.de

« Zurück zum Alsterticker

Mehr aktuelle Alsterticker-Meldungen

Kids On Stage

Kids On Stage

Kreativer Kindertanz, Gesang und Schauspiel wie im Musical, Ballett, Breakdeance und Hip-Hop -...
Weiterlesen