Interview: Torge Oelrich

Freshtorge

Interview: Torge Oelrich

Foto: Sophie Jordan

Die meisten Kids kennen Torge als bekloppte Sandra auf "Youtube", einige wenige jedoch aus der Schule, denn er ist Pädagoge und arbeitet als Schulsozialarbeiter an einer Grundschule bei uns im Norden.

Torge Oelrich, alias Freshtorge, bringt jeden Samstorg, ähh Samstag ein neues Video, mit Comedy für Kinder zwischen 10 bis 14 Jahre, online. Oft schlüpft er dabei in andere Rollen, z.B. wird er zur Sandra. Sandra ist mittlerweile Kult, sie ist eine recht unfähige Schülerin, die mit ihrem leicht beschränkten Selbstverständnis lispelnd die anderen zur Weißglut bringt – und die Zuschauer zum Lachen. Mittlerweile über 103 Millionen!

Hier ein Beispiel:

Im Oktober erscheint beim Carlsen Verlag das erste Buch von Torge Oelrich: "Freshtorge – Mein Tagebuch“. Hier gibt es nicht nur Infos zur Entstehung von Sandra, sondern viel Persönliches über Torge, seine Schulzeit, Tagebucheinträge, Rechtschreibfehler...

ALSTERKIND nutze die neuen Medien und sprach mit Freshtorge via E-Mail über die Neuerscheinung! Und wir verlosen 5 Bücher handsigniert von Torge!!
Klicken Sie hier: gewinnspiele

Du bist ein Internet–Phänomen. Was brachte dich auf die Idee, einen Schritt aus der digitalen Welt in die Welt der Bücher zu machen?
Viele meiner Zuschauer interessieren sich dafür, wer hinter all dem Blödsinn steckt. In einigen Videos beantworte ich deswegen auch die Fragen meiner Zuschauer. Einige Fragen sind jedoch so umfangreich, dass es für ein einziges Video nicht reichen würde. Deswegen habe ich mir gedacht, schreibe ich doch mal ein Buch, wo ich unter anderem all diese umfangreicheren Fragen beantworten kann.

Das Buch ist lustig aufgemacht mit Fotos, Zeichnungen, Kritzeleien, Tagebuchnotizen - und jeder Menge Rechtschreibfehlern. Wie reagierst du auf Eltern, die befürchten die Deutschkenntnisse ihrer Kids könnten leiden?
Die vielen Rechtschreibfehler habe ich ja ganz bewusst mit eingebaut, um den "jungen" Torge hervorzuheben. Rechtschreibfehler gehörten damals zu meinem Kindsein dazu :) Teilweise auch heute noch. Ich denke. die Eltern müssen sich da keine Sorgen machen. Die Schreibfehler sind so übertrieben im ersten Kapitel, dass es jedem sofort auffallen wird. Außerdem werden die Kinder und Jugendlichen, die mein Buch lesen, sicherlich auch meine Videos kennen. Dann werden sie verstehen, dass diese Schreibfehler dort hingehören :)

Morgens Erzieher, nachmittags und am Wochenende Internet-Comedian. Können die Kids dich morgens überhaupt noch ernst nehmen?
Diese Frage habe ich mir vor meinem ersten Arbeitstag auch gestellt. Aber ich konnte schnell feststellen, dass meine Internetpräsenz sogar ein großer Vorteil ist. Gerade mit den eher "schwierigeren" Kindern, welche nicht so viel Lust haben sich zu unterhalten mit einem Erzieher, komme ich so viel leichter ins Gespräch. Wir reden erst über das letzte Video und dann komme ich zu den Themen, die ich mit dem Kind ernsthaft besprechen will. Die Kinder haben auch schnell gemerkt, dass ich in der Schule ein ganz anderer "Torge" bin als im Internet. Mit meinem Auftreten und meinem professionellen Arbeiten merken die Kinder so ganz von alleine den Unterschied. Außerdem passen Humor und Erziehung hervorragend zusammen, wie ich finde.

Wie wichtig ist Humor in der Erziehung?
Ups, da hätte ich ja fast die nächste Frage gleich mit beantwortet. Wenn man Humor an den richtigen Stellen, in den richtigen Augenblicken und im richtigen Maße einsetzt, kann dieser bei Erziehungsarbeit sehr gut helfen. Auch wenn ein Kind mal ordentlich Mist gebaut hat und es sich viel Ärger mit mit mir einhandelt, möchte ich dem Kind zeigen, dass ich weiterhin für ihn da bin. Mit einem humorvollen Spruch und einem Klopfen auf die Schulter erreicht man nach meiner Erfahrung oft mehr als durch lautes Anschreien.

Sandra ist Kult. Wie viel Sandra steckt in dir?
Ich hoffe nicht alt zu viel :D haha! Sandra ist zwar ein großer Teil von mir, weil diese Figur einfach seit Jahren funktioniert und schon viele Menschen zum Lachen gebracht hat, aber ich selbst würde nicht behaupten, dass ich auch eine Sandra-Seite an mir habe. Zum Glück hat mir dies auch noch niemand von meinen Freunden berichtet.

Nach deiner Erfahrung mit Youtube und Co. Wie verantwortungsbewusst gehen deiner Meinung nach Kinder heutzutage mit den Neuen Medien um?
Ich denke, Kinder würden verantwortungsvoller damit umgehen, wenn ihre Eltern ihnen zeigen würden, wie das alles funktioniert. Auf Kinder üben die neuen Medien wie Youtube, Facebook aber auch Spiele auf dem Ipad eine große Faszination aus. Ich denke, es ist auch wichtig, dass wir diese neuen Medien nicht verteufeln. Sie gehören zu unserer Gesellschaft dazu und in einigen Dingen können wir da auch viel von unseren Kindern lernen. Trotzdem müssen Eltern den Kindern ganz klare Grenzen setzten, was den zeitlichen Umfang der neuen Medien angeht. Außerdem sollten kleine Kinder niemals alleine fernsehen oder im Internet surfen. Eltern sollten ihre Kinder beim Aufwachsen mit den neuen Medien begleiten. Auch wenn ich ein großer Fan von Youtube bin, sehe ich Kinder lieber draußen im Matsch spielen als stundenlang vor ihrem Handy zu sitzen.

Oft erkennen dich Kids, deren Eltern jedoch nicht. Welche Rolle sollten die Eltern in Sachen Internet spielen?
Mensch, das läuft ja wie geschmiert mit den Fragen hier! Diese Frage habe ich ja auch schon fast vorher beantwortet, haha! Dass die Eltern der Kinder oft nichts mit mir anfangen können, zeigt mir eigentlich, dass viele Eltern sich kaum noch dafür interessieren, was die Kinder im Internet so beschäftigt. Viele Eltern denken immer noch, ihre Kinder würden TV-Stars anhimmeln. Zum großen Teil finden die Kids ihre Idole heutzutage jedoch auf Youtube. Ich würde mir wünschen, dass die Eltern häufiger nachfragen, was das gerade für ein Video ist, welches sich ihr Kind gerade anschaut. Sie sollten mehr Interesse zeigen. Wobei ich auch sagen muss, dass es schon ziemlich lustig ist, wenn ich auf der Straße erkannt werde, die Tochter rastet aus und die Mama steht daneben und hat nur ein großes Fragezeichen über dem Kopf :)

Du hast geschafft, wovon viele Kids träumen: du hast die Schule geschafft, bist jetzt Internet-Star, tauchst im Fernsehen auf, bist Buchautor. Deine Tipps an Kids, die davon träumen, auch mal so berühmt zu werden?
Oh je, das ist eine gute, aber auch gleichzeitig kaum zu beantwortende Frage. Viel mehr würde ich mich hier nochmal an die Eltern richten. Als ich meinen Eltern von meinen verrückten Ideen erzählt habe, was ich einmal alles werden will (Musicalstar, Comedystar und Filmstar), haben meine Eltern zum Glück nicht den typischen Satz gebracht: "Junge, lern lieber was vernünftiges." Ich würde mich freuen, wenn Eltern die Wünsche ihrer Kinder ernst nehmen und auch die Berufe Schauspieler oder Sänger nicht belächeln. Und vielleicht dann doch nochmal an alle Kinder und Jugendlichen: Seid verrückt, seid kreativ, habt Mut und probiert euch einfach mal aus! Und vor allem: Gebt nicht auf! 

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Ab ins Ausland

Ab ins Ausland

Hamburg ist mit Abstand das „weltoffenste“ Bundesland. Nach einer Studie des unabhängigen Bildungsberatungsdienstes „Weltweiser“ sind...
WEITERLESEN

ROCK MY HEART

ROCK MY HEART

Nachdem OSTWIND - AUFBRUCH NACH ORA erfolgreich in den Kinos gestartet ist, steht bereits der nächste Pferdefilm in den Startlöchern: Als...
WEITERLESEN