INTERVIEW: YASMINA FILALI

„Das Muttersein hat mich zur Heulsuse gemacht.“

INTERVIEW: YASMINA FILALI

Model, Schauspielerin, Kicker-Gattin und zweifache Mutter Yasmina Filali sprach mit ALSTERKIND übers Muttersein, eine gute Kicker-Ehe und über ihren Lieblingsplatz in Hamburg. In der neuen RTL-Serie „Die Superkids“, in der begabte Kinder ihr Können an Prominente weitergeben, schwingt Yasmina Filali mit Ehemann und Ex-Fußballspieler Thomas Helmer ab 22. Februar das Tanzbein …

Marokkanische Mutter, deutscher Vater, in Paris geboren – was an Ihrer Kindererziehung war nicht „typisch deutsch“?
Wir haben zwar früher Weihnachten gefeiert, aber eine typisch deutsche, „idyllische“ Weihnachtsstimmung kam bei uns nicht auf. Meine Mutter kannte sich mit den christlichen Ritualen natürlich nicht aus, deshalb kannte sie auch keine Lieder und Lametta war ihr anfangs auch fremd.

Wenn wir Ihre Kinder in 20 Jahren nach Ihnen befragen, wie würden Sie sich wünschen, dass sie Sie beschreiben?
„Egal wie streng Mama war – wir wussten immer, dass sie uns liebt.“

Wie hat Sie das Muttersein verändert?
Seitdem ich Mutter bin, denke ich ständig und überall an meine Kinder und mache mir unentwegt Sorgen. Zudem bin ich seit der Schwangerschaft übertrieben emotional. Ich habe bei Barbara Salisch geweint! Das Muttersein hat mich echt zur Heulsuse gemacht.

Offensichtlich ist eine Ehe mit einem Welt-Fußballer nicht leicht – was ist das Geheimnis für eine gute Kicker-Ehe?
… wenn beide von dem Beruf des anderen keine Ahnung haben. Ich habe mit Thomas vor unserer Hochzeit einmal meinen Lieblingsfilm „Heat“ mit Robert de Niro und Al Pacino geschaut. Nicht nur, dass er in den spannendsten Momenten reingequatscht hat, fragte er mich tatsächlich am Schluss des Films: „Wer spielte die Hauptrolle? Robert wer?“ Da sind mir wirklich Zweifel an einer gemeinsamen Zukunft gekommen. Ebenso war Thomas wohl leicht irritiert, als ich vor Franz Beckenbauer stand und ihn nicht sofort erkannte.

Beschreiben Sie Ihren perfekten Familientag.
Morgens alle gemeinsam auf den Markt gehen, dann auf den nahegelegenen Spielplatz und am Nachmittag sind wir gern im Tropenaquarium oder im Rabatzz. Ich finde es in diesen Indoorspielplätzen zwar fürchterlich, aber dieser Ort scheint für Kinder so toll zu sein, wie es für mich wäre, wenn man mich nach Ladenschluss allein im KaDeWe einschließen würde.

Wohin gehen Sie mit Ihren Kindern am liebsten in Hamburg essen?
Ich war einmal bei einem Brasilianer am Hafen, wo ich aufgefordert wurde, besser auf meine Kinder aufzupassen. Seitdem verzichte ich auf Restaurantbesuche mit den Kids und koche lieber selbst. In Frankreich zum Beispiel sind vier bis fünf Kinder pro Familie die Regel und die Restaurants sind entsprechend auf Kinder eingestellt. In Deutschland fühlt man sich mit Kindern manchmal eher als Störfaktor.

Ihr Lieblingsplatz in Hamburg?
Der Isemarkt.

Unsere Titelgeschichte: „Kindergeburtstage“ – wie feiern Sie mit Ihren Kindern?
Nachdem ich zu Hause einmal eine Feier hatte, bei der das Spiel „Die Reise nach Jerusalem“ zum kollektiven Heulkrampf führte, die Wohnung renovierungsbedürftig war und meine Nerven blank lagen, habe ich ein Jahr später alles ausgelagert. Die Agentur „laut & los“ hat alles übernommen: von der Einladung bis zum Aufräumen. Ein Traum!

Was sind Ihre aktuellen Projekte?
Thomas und ich sind bei der neuen RTL-Serie „Die Superkids“, die am 22. Februar ausgestrahlt wird, dabei. Dort bringen talentierte Kinder Prominenten etwas bei. Wir müssen uns im Paartanz beweisen und das tägliche Training schafft uns ganz schön.

Haben Sie Pläne für die Zukunft?
Erst einmal ein Familienurlaub im Robinson-Club!

Name: Yasmina Filali (eigentlich: Yasmina Munira Bohlen)
Geboren: 3. September 1975 in Paris
Wohnort: Hamburg - Winterhude Heirat mit Thomas Helmer im Juli 2005
Kinder: Tochter Sam (5) und Sohn Sunny Luz (2)
Karriere: 1989 als Model entdeckt, Modeljobs u.a. für Vivian Westwood und Nino Cerrutti. Nach ihrem Abitur und Schauspielunterricht in Frankreich und Amerika erste Fernsehrolle in der ARD-Serie “St. Angela”. Weitere Erfolge mit der „Roten Meile“, „Ehen vor Gericht“, „Die Wache“, „Delta Team“, „Planet B: The Antman“ neben Götz Otto und mit „Halbtot“ neben Steven Seagal. Episodenhauptrolle 2008 in „Plötzlich Papa – Einspruch abgelehnt!“ und 2009 spielte sie in der ARD Daily Soap „Rote Rosen“. Soziales Engagement: Projekt Findelbaby der Initiative Sternipark e.V. in Hamburg und bei den SOS-Kinderdörfern

Mehr zu Yasmina Filali:
http://yasminafilali.com

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

The Jungle Book

The Jungle Book

„Disneys" Weltklassiker erwacht zu neuem Leben und kehrt als bildgewaltige Realverfilmung zurück auf die Leinwand:


WEITERLESEN