Reisespiele gegen Langeweile

Reisespiele gegen Langeweile

Foto: Fotolia

Erst aus Interesse, später gelangweilt und zum Schluss von Müdigkeit und Verzweiflung geprägt: die stets wiederkehrende Frage auf Reisen: "Wann sind wir daaaa?

Wir haben pünktlich zur Urlaubs- und Ferienzeit tolle Tipps für eine kurzweilige Reise und unterhaltsame Reise für Sie gesammelt ...

Reisespiele gegen Langeweile

1. Ich denke was, was du nicht weißt
Ab 4 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: Ein Spieler denkt zum Beispiel an den Eiffelturm (oder an ein Pferd, wenn die Kinder noch kleiner sind). Mit Fragen versuchen die Mitspieler herauszufinden, was sich der andere vorstellt - doch dieser darf nur mit Ja oder Nein antworten.

2. Der Buchstabendieb
Ab 6 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: Der dreiste Buchstabendieb hat es vor allem auf wertvolle Vokale abgesehen, die er aus den Wörtern stiehlt, so dass alle beim Sprechen plötzlich ohne „O" auskommen müssen: D_ch V_rsicht, der Buchstabendieb geht sch_n wieder um und stibitzt nun das „A" _us den W_rtern! Klingt so lustig, wie es sich jetzt anhört.

3. Satzschlangen bilden
Ab 4 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: Dieses Spiel kann man mit Buchstaben oder mit den Teilen zusammengesetzter Wörter spielen, zum Beispiel sagt der erste „Satzschlange", der zweite„Schlangennest", der dritte„Nesträuber". Für jüngere Kinder wird es etwas leichter, wenn sie nur neue Wörter mit dem letzten Buchstaben des vorherigen Wortes finden müssen, also„Satzschlange", „Esel", „Löwe", ...

4. Melodien raten
Ab 4 Jahre, mind. 3 Spieler
So geht´s: Eine Person fängt an, eine bekannte Melodie zu summen (z. B. ein Kinderlied oder die Titelmusik aus einem Film). Die anderen Spieler müssen die Melodie erraten. Wem dies zuerst gelingt, der ist als nächster an der Reihe.

5. Weiter erzählen
Ab 4 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: Einer fängt an, eine Geschichte zu spinnen. Nach wenigen Sätzen unterbricht er und nennt den Namen eines anderen Spielers, der nun die Geschichte weiter erzählen soll. Das geht so lange, bis der letzte Erzähler in der Runde die Geschichte abschließt oder jeder 3 oder 4 Mal (wird vorher bestimmt) dran war.

6. Nummernschilder-Sätze
Ab 6 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: So geht´s: Einer liest ein Nummernschild eines vorbeifahrenden Autos vor und versucht, daraus Sätze zu bilden. So wird z.B. aus HH-MQ „Hase Hoppel macht Quatsch”.

7. Begriffe sammeln
Ab 4 Jahre, mind. 4 Spieler
So geht´s: Einer denkt sich einen Begriff aus, zum Beispiel „Wiese“. Der Nächste muss schnell einen passenden Begriff finden z.B. „Heu“ oder „Kuh“. Der Nächste muss nun einen passenden Begriff zu diesem Wort finden usw. Fällt einem nicht sofort etwas ein, hat derjenige verloren.

8. Tier-ABC
Ab 5 Jahre, mind. 2 Spieler
So geht´s: Das Spiel beginnt mit dem Buchstaben A. Die Spieler nennen nacheinander ein Tier mit dem Buchstaben A, z.B. Ameise, Affe, Amsel, Aal, usw. Wenn ein Kind kein Tier mit A mehr weiß, geht es mit dem nächsten Buchstaben weiter.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

"Milchmädchen"

Gemmas Leben ist total durcheinander: ihr Vater im Knast, die Mutter abgekämpft, der kleine Bruder nervt nur und irgendwie hat sie sich mit der...
WEITERLESEN

"NMBR 9"

Bei diesem Spiel wollen alle hoch hinaus. Denn wer die Zahlenplättchen clever kombiniert, legt den Grundstein für das nächste Level.


WEITERLESEN