Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

11-13 Jahre

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Foto: Thienemann Verlag

Stella hat sich heimlich aus dem Hotelzimmer ihrer drei schrulligen Tanten geschlichen. In der Eingangshalle schlafen einige Hotelgäste merkwürdig verrenkt in ihren Sesseln.

Ob das mit dem Kerzenleuchter in Form einer Hand zusammenhängt? Als Stella ihn versehentlich umwirft, tropft statt Wachs Blut zu Boden. Plötzlich hört Stella Schritte. Sie versteckt sich hinter einem Farngewächs und wird so Zeugin eines mysteriösen Verbrechens.

(Judith Rossell, Thienemann Verlag, 13,99€)

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Winnetous Sohn

Winnetous Sohn

Klein, dick und bleichgesichtig – wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem...
WEITERLESEN

Schulranzenmesse 2018

Schulranzenmesse 2018

Ein Schulranzen muss viel aushalten, gut sitzen und vor allem cool aussehen. Was liegt da näher als der Gedanke: Der Schulranzen braucht eine...
WEITERLESEN