Kinotipp: Antboy - Die Rache der Red Fury

Kinostart: 25.06.2015 im Verleih von MFA

Kinotipp: Antboy - Die Rache der Red Fury

© Copyright MFA+ FilmDistribution e.K.

Als Superheld hat man's nicht leicht. Zwar hat Pelle alias ANTBOY seinen Erzfeind den Floh hinter Gitter gebracht, doch die nächsten Superschurken lassen nicht lange auf sich warten. Die Terror-Zwillinge erweisen sich als gefährlicher denn je. Und noch jemand hat eine Rechnung mit Antboy offen: Die geheimnisvolle Red Fury will Rache an ihm nehmen. Dabei möchte Pelle doch nur etwas Zeit mit Ida verbringen …

Auch bei ANTBOY - DIE RACHE DER RED FURY kommen Superheldenfans wieder voll auf ihre Kosten. Die spannende Fortsetzung des pfiffigen Fantasy-Abenteuers ANTBOY ist eine deutsche Koproduktion und wurde zum Teil in Hamburg gedreht. Boris Aljinovic ist als Vater der Red Fury mit von der Partie.

Notiz des Regisseurs

“In ANTBOY – DIE RACHE DER RED FURY dreht sich alles um Pelles Gefühle. Wie ist es jetzt für ihn, mal ein normaler Junge und mal ein Superheld zu sein?
Sicher, er ist älter geworden und beliebter, aber dafür beginnen auch die ersten Teenager-Krisen hochzukochen. Was nützt dir die tollste Superkraft, wenn der einzig wichtige Kampf darin besteht, deine Eifersucht zu besiegen? Wenn der Neue in der Klasse alles daran setzt, dir dein Mädchen wegzuschnappen...? Der Film zeigt, wie sich die Wahrnehmung der Welt für einen 13-jährigen Jungen verändert. Er handelt von seiner Beziehung zu seinen besten Freunden, die in seine geheime Identität eingeweiht ind, erzählt aber darüber hinaus auch die Geschichte seiner unerwiderten Liebe zu einem Mädchen aus der Parallelklasse. Sie wird schließlich auch die “Böse” in der Geschichte sein, weil sie eine erniedrigende Zurückweisung erlitten hat... und zwar durch Antboy.”
Ask Hasselbalch, Regisseur

Red Fury

Maria alias Red Fury lebt allein mit ihrem Vater, einem ebenso rechtschaffenen wie erfolglosen Erfinder, der an seinem Meisterstück werkelt - einem Cape, das unsichtbar macht. Mit ihrer kreativen Ader und in ihrer Entschlossenheit, sich wegen Antboys Zurückweisung zu rächen, kann Maria genau die Elemente beisteuern, die den Tarnumhang ihres Vaters endlich zum Funktionieren bringen...

Drehort Hamburg

Der erste Film spielte in den Vororten von Middellund, die schon fast einen eigenen Mikrokosmos darstellten. Dort waren die Schule und der Arzneifabrikant EXOFARM die zentralen Gebäude. Im zweiten Film wird mehr von Middellund und dem Stadtzentrum gezeigt, um auch mehr städtische Elemente einzubinden. Hierfür wurde Hamburg ausgewählt. Eine sehr vielseitige Stadt, mit einem amerikanischem Flair in ihrer Architektur, der sehr gut zu dem amerikanischen Comicstil passt, an den sich der Film anlehnt.

FSK: ab 6

Den Trailer zum Film sehen Sie hier:

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

"Doktor Dolittle«

Doktor med. John Dolittle liebt Tiere: Bei ihm im Haus leben viele Tiere und die Papageiendame Polynesia. Als seine menschlichen Patienten mehr...
WEITERLESEN

Trolls

Trolls

Mit dem Animations-Musical „Trolls“ bekommen die als Spielzeug bekannt gewordenen Zaubertrolle mit den bunten Wuschelhaaren ihr eigenes...
WEITERLESEN