Immer einen Ausflug wert

Immer einen Ausflug wert

Foto: Gut Wulfsfelde

Auch in einer Großstadt wie Hamburg können Kinder die Natur kennenlernen - es gibt immer Adressen, die einen Ausflug wert sind - wir stellen Ihnen die schönsten vor

Abenteuer im Niendorfer Gehege – Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Natur: Stadtwald, Rehe, Hasen, Füchse, Buntspechte, Habichte, Fledermäuse. Angebote: Die Waldschule der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald bietet regelmäßig Waldführungen und Vogelexkursionen und ein Ferienprogramm für Kinder von 8 -12 Jahre inkl. Waldrallyes, Stockbrot backen, Dammwildgehege Abenteuerspielplatz und Ponyreitplatz an.
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Hamburg e. V.
WaldSchule Niendorfer Gehege, Bondenwald 108, 22453 Hamburg
Tel.: 55403685 • www.sdw-hamburg.de
Anfahrt: U2 bis Niendorf Markt, Bus 5, 23 bis Vogt-Cordes-Damm, Bus 181 bis Niendorfer Gehege

Seehunde im „Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer"
Natur: Das Naturschutzgebiet des „Nationalparks Hamburgisches Wattenmeer" liegt 120 Km vor Hamburg im Mündungsdreieck der Elbe und verfügt über 2.000 Tierarten wie Seeschwalben, Seehunde und Schweinswale. Angebote: Auf Neuwerinformiert das Nationalpark-Haus in einer Dauerausstellung und einem Tideaquarium über die Insel und das Wattenmeer. Außerdem: Entdeckertouren auf dem Erlebnispfad, bei Ebbe Exkursionen zu den Seehunden, zur Vogelinsel Scharhörn oder auch Bernstein-Wanderungen.
Nationalpark-Haus Neuwerk • Turmwurt, 27499 Insel Neuwerk
Tel.: 04721-395349 oder 69271 • www.nationalpark-wattenmeer.de/hh
April bis Ende Oktober Anfahrt: Ab Cuxhaven mit Schiff, Wattwagen oder zu Fuß

Vögel beobachten in der Wedeler Marsch – Carl Zeiss Vogelstation
Natur: Kiebitz, Austernfischer, Entenküken oder Gänseschwärme – weit über 100 Vogelarten kommen in der Wedeler Marsch vor. Angebote: Die von der NABU zu Forschungs- und Lehrzwecken errichtete „Carl Zeiss Vogelstation" bietet Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung an. Darüber hinaus informieren Schautafeln über das Gebiet und es finden regelmäßig vogelkundliche Exkursionen statt. Ein Fernglas kann ausgeliehen werden.
Carl Zeiss Vogelstation • Fährmannssand, 22880 Wedel • Tel.: 0160-64 85 52 53
www.nabu.hamburg.de, Mi, Do, Sa, So und Feiertage 10 –16 Uhr
Anfahrt: S1 bis Wedel, 20 Min. Fahrradweg 3

Hamburgs größtes Wildgehege – Der Klövensteen
Natur: Wald, Gewässer, heimische Wildtiere Angebote: Die angegliederte Waldschule bietet verschiedene Führungen für alle Altersklassen, Kindergeburtstagsfeste und geführtes Ponyreiten an.
Wildgehege Klövensteen • Sandmoorweg 160, 22559 Hamburg, Tel.: 28667668 • www.hamburg.de/altona/forst-kloevensteen/
Anfahrt: S1 bis Rissen, 15 Min. Fußweg

Die Welt der Pflanzen entdecken im Loki-Schmidt-Garten
Natur: 25 Hektar große Themengärten mit Nutzpflanzen, Pflanzen der Bibel, einem Wüstengarten sowie Pflanzengeographie von Feuerland bis nach Alaska, quer durch Asien und zurück nach Europa. Eine phylogenetische Uhr veran schaulicht die Wege, auf denen die heutigen Landpflanzen während der letzten 400 Millionen Jahre entstanden. Angebote: Für Schulklassen bietet die „Grüne Schule" neben einem umfangreichen Pflanzenabholprogramm auch Erkundungstouren im Freigelände in Klein Flottbek an.
Loki-Schmidt-Garten - Botanischer Garten Universität Hamburg
Ohnhorststraße, 22609 Hamburg • Tel.: 42816476 • www.bghamburg.de
Anfahrt: S1, S11 bis Klein Flottbek, Bus 21, 15

Heidschnucken in der Fischbeker Heide – Naturschutz-Infohaus
Natur: Weite Heideflächen, Krattwälder, Moore, Zauneidechse, Ziegenmelker und Bärentraube. Angebote: Das Naturschutz-Infohaus der „Loki Schmidt Stiftung" informiert mit einer Dauerausstellung über die Besonderheiten des Gebietes. Im ehemaligen Schafstall mit Reetdach finden zahlreiche Veranstal tungen für Klein und Groß statt.
Naturschutz-Infohaus Fischbeker Heide • Fischbeker Heideweg 43a, 21149Hamburg • Tel.: 7026618 • www.loki-schmidt-stiftung.de/fischbek
Di bis Fr 9–13 Uhr, So und Feiertage 11–17 Uhr
Anfahrt: S1, S31 bis Neugraben, Bus 250 bis Fischbeker Heideweg, 10 Min. Fußweg

Dem Geheimnis des Waldes auf der Spur – Science Center Wald
Das Wälderhaus am neuen Inselpark bietet eine interaktive Erlebnisausstellung über das Ökosystem Wald. Hier werden die Abläufe von der Zersetzung bis zur Photosynthese aufgedeckt und an 80 Erlebnis- und Mikroskopierstationen, 32 Baumstämmen und 40 präparierten Tieren für jeden verständlich gemacht.
WÄLDERHAUS SIENCE CENTER WALD Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. Am Inselpark 19, 21109 Hamburg • Tel.: 302156520
www.waelderhaus.de • Di-So 10–17 Uhr
Anfahrt: S3 / S31 bis Wilhelmsburg, 5 Min. Fußweg

Hamburgs wilder Norden – der Duvenstedter Brook
Natur: Moore, feuchte Wiesen, Heide, kleine Bachläufe, Wälder.
Angebote: Das „BrookHus", vom Naturschutzbund bietet eine interaktive Dauerausstellung sowie Exkursionen an. Dienstag bis Sonntag kann der Naturscout ausgeliehen werden – ein GPS-gesteuerter Taschencomputer, mit dem sich der Duvenstedter Brook multimedial erkunden lässt.
Duvenstedter Triftweg 140, 22397 Hamburg • Tel.: 6072466 • www.hamburg.nabu.de
• April bis Oktober: Di-Fr 14–17 Uhr, Sa 12–18 Uhr, So und Feiertage 10–18 Uhr
Anfahrt: U1 bis Ohlstedt, Bus 276 bis Duvenstedter Triftweg, 30 Min. Fußweg

Ökologische Landwirtschaft auf Gut Wulksfelde
Wenige Kilometer nördlich von Hamburg in Tangstedt liegt im Naturraum Oberes Alstertal das „Gut Wulksfelde". Seit über 25 Jahren werden hier Kartoffeln, Gemüse, Erdbeerund Getreide auf natürliche Weise angebaut, geerntet und verarbeitet. Auf den Weidenleben Ziegen, Rinder, Schweine und Hühner. Der Hofladen bietet auf 600 Quadratmetern ein großes Naturkost-Vollsortiment und Backwaren aus der hofeigenen BäckerDer angeschlossene k leine Tiergarten, das Spielgelände und die jährlich stattfindendenHoffeste machen auch für Kinder den Besuch und Einkauf zum Erlebnis. Der Lieferservicliefert einmal pro Woche. Von Mai bis Oktober werden jeden ersten Samstag im MonaHofführungen angeboten, die einen Einblick in den ökologischen Wirtschaftskreislaufdes Bioland- Betriebes geben.
Gut Wulksfelde • Wulksfelder Damm 15 – 17, 22889 Tangstedt • Telefon: 6442510, E-Mail: info@gut-wulksfelde.de • Web: www.gut-wulksfelde.de
Öffnungszeiten Hofladen: Mo-Sa 8-19 Uhr
Anfahrt: S1 bis Poppenbüttel, U1 bis Ohlstedt, Bus 276 bis Lohe, 15 Min. Fußweg

Botanischer Sondergarten Wandsbek
Natur: Unmittelbar an der Wandse, neben Fischers Park und Eichtalpark finden sich Blumen, Stauden und Rosen sowie interessante Gehölze, wie der Taschentuch- oder der Korkbaum. Angebote: In diesem Lehrgarten kann per QR-Code und einem internetfähigen Smartphone der Pflanzenbestand der einzelnen Beete abgerufen werden. Im Gewächshaus gibt es regelmäßige Ausstellungen zu wechselnden Themen und Kinderkurse, die so genannten Gartenwissen-Führungen.
Botanischer Sondergarten Wandsbek • Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg Tel.: 6939734 • www.botanischer-sondergarten.hamburg.de
Anfahrt: U1 bis Wandsbek Markt, Bus 116, 9, 262 bis Ölmühlenweg

Hamburgs einmalige Dünenlandschaft in der Boberger Niederung
Natur: Binnendünen, Niedermoor, Marsch, Trockengebiete, verschiedene Orchideenarten, Grünspecht, Eisvogel, Kreuzkröte, blauer Moorfrosch. Angebote: Im Infohaus der „Loki Schmidt Stiftung" gibt es eine Dauerausstellung über die Flora und Fauna, für die kleinen Gäste Naturerlebniswanderungen durch die Dünen und Nachtwanderungen inkl. Begegnungen mit Ameisenlöwen oder Fledermäusen.
Naturschutz-Infohaus Boberger Niederung • Boberger Furt 50, 21033 Hamburg • Tel.: 73931266• www.lokischmidt-stiftung.de/boberg
Infohaus: Di-Fr 9–13 Uhr, So und Feiertage 11–17 Uhr
Anfahrt: S21 bis Mittlerer Landweg, Bus 221 bis Boberger Furtweg, U2 bis Mümmelmannsberg, Bus 12 bis Schulredder

Im Urwald der Elbe-Tideauen – Elbe-Tideauenzentrum Bunthaus
Natur: Urwüchsiges und artenreiches Naturschutzgebiet: das Heuckenlock, einer der letzten Süßwasser-TideaueNatur: Urwüchsiges und artenreiches Naturschutzgebiet: das Heuckenlock, einer der letzten Süßwasser-Tideauenwälder Europas und das Süßwasserwatt. Angebote: Das Elbe-Tideauenzentrum „Bunthaus" informiert zum Lebensraum (Tide-) Elbe mit Dauerausstellung, kurzen Filmen, Naturerlebnisraum am Deich und Naturgarten und lockt mit Exkursionen, geführten (Rad-) Touren, Angeboten für Kitas, Schulklassen und Gruppen.
Elbe-Tideauenzentrum Bunthaus Naturschutzverband GÖP e. V. • Moorwerder Hauptdeich 33, 21109 Hamburg
Tel.: 75062831 www.naturschutzverband-goep.de • Sa, So und Feiertage 11–18 Uhr
Anfahrt: S3, S31 bis Wilhelmsburg, Bus 351 bis Freiluftschule Moorwerder

Paradies für Vögel & Amphibien – NABU Forschungsstation „Die Reit"
Natur: Brut- und Rastgebiet für viele Vogelarten ist das 48 Hektar große Naturschutzgebiet „Die Reit". Angebote: In der Vogelforschungsstation des NABU kann von Juli bis November nach vorheriger Anmeldung den Forschern bei der Arbeit zugeschaut werden: Vögel werden gefangen, vermessen, beringt und wieder in die Freiheit entlassen. Ein 6 Km langer Rundweg, eine der regelmäßig stattfindenden Exkursionen laden zum Erkunden ein. Fernglas kann ausgeliehen werden.
Forschungsstation Die Reit • Reitbrooker Westerdeich 68, 21037 Hamburg
Tel.: 7372438 Forschungsstation, 6970890 NABU-Geschäftsstelle
www.nabu.hamburg.de • Juli bis Anfang November und auf Anfrage
Anfahrt: S21 bis Bergedorf, Bus 222 bis Wulffsbücke

Hier können Kinder in Kinder- und Jugendgruppen die Natur entdecken:
BUNDjugend Hamburg Haus der BUNDten Natur
Loehrsweg 13, 20249 Hamburg • Tel.: 4603432, www.bundjugend.de
NAJU Hamburg
Osterstraße 58, 20259 Hamburg • Tel.: 69708920, www.naju-hamburg.de oder www.najuversum.de
Deutsche Waldjugend Landesverband Hamburg e.V.
Tel.: 18191531 • www.deutsche-waldjugend-hh.de

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

CD-Tipp: Märchen

CD-Tipp: Märchen

Berühmt wurde die Schwedin Astrid Lindgren mit „Pippi Langstrumpf“, doch genauso toll sind ihre Märchen. So tauchen Petra und Peter, zwei...
WEITERLESEN