Kindgerecht zum Klima-Retter

Kindgerecht zum Klima-Retter

Foto: privat

Die komplexen Zusammenhänge des Klimawandels sind schon für Erwachsene nicht immer leicht zu verstehen. Wie man es Kindern verständlich erklärt - wir haben ein paar Ideen

Altersgerechte Umweltthemen für Kinder

5 bis 7 Jahre:
Müll
• Mülltrennung: Was kommt wo rein?
• Recycling: Aus welchem Müll kann man ein neues Produkt machen?
• Upcycling: Aus alt mach neu
• Müll sammeln mit Kindern

8 bis 10 Jahre:
Alltäglicher Konsum
• Woher kommt das Essen auf unseren Tellern?
• Gemeinsam Alternativen probieren (Bsp.: Soja-Joghurt)
• Wozu braucht man fossile Brennstoffe?
• Was gibt es für Alternativen?

Ab 11 Jahren:
Komplexere Themen, z.B. Bekleidungsindustrie
• Wo kommen meine Klamotten her?
• Wie viel Wasser wird für die Produktion benötigt und verschmutzt?
• Wieso macht Second-Hand-Kleidung Sinn?

Medienpädagogin Hannah Weber beantwortet in ihrem Podcast „Hitzefrei!“ gemeinsam mit Max (7 J.) und Helen (9 J.) kindgerecht Fragen rund um den Klimawandel

Ihre Tipps:
Man muss die Themen am Alltag der Kinder ansetzen. Ein Beispiel: Morgens einmal einen Blick auf das Etikett der Schokocreme werfen mit der Frage: Wo kommt eigentlich dieses Palmöl her? Wie wird es angebaut und wo ist es überall drin? Man kann auch spielerisch mit kleinen Challenges an die Thematik herangehen: Wie wäre es, beim nächsten Einkauf so wenig Plastik wie möglich zu kaufen oder eine Woche kein Fleisch zu essen?

Hitzefrei! – der Klima Podcast für Kinder. Den Podcast gibt es z.B. auf Spotify und Anchor.FM
.
.
.
.
.
.
.

Bücher zum Thema

Wieso? Weshalb? Warum?
Wir schützen unsere Umwelt
Warum muss die Umwelt geschützt werden? Wieso ist Stromsparen wichtig? Und was kann jeder Einzelne für die Umwelt und ihren Schutz tun? Anschauliche Bilder, einfache Sachtexte und viele Klappen bereiten ein sehr zentrales Thema kindgerecht auf.
4-7 J., Autoren: Guido Wandrey / Carola von Kessel, Ravensburger Verlag, 9,99 €

Der kleine Weltretter. Das Mitmach-Buch für junge Umweltschützer und Klimaretterinnen
Dieses Buch vermittelt auf kindgerechte und anschauliche Weise, wie es um unseren Planeten steht und erklärt ganz genau, was Kinder tun können, damit es unserer Welt wieder besser geht. 7-13 J., Hg.: Rieke Kersting rap verlag, 15,90 €

Klimaschutz geht uns alle an!

Wie man bereits Kinder im Kitaalter an das Thema heranführen kann, haben wir von der Kita „kinderzimmer“ erfahren:

„Für eine bessere Zukunft ist es wichtig, dass wir unsere Schützlinge begleitend an die Hand nehmen und selbst als Vorbild fungieren.“

Und wie funktioniert das im Kitaalltag?

Im „kinderzimmer“ achten die Pädagogen mit den Kindern zusammen darauf, wann das Licht angemacht wird und wann es ausbleiben kann. Scheint die Sonne und erfüllt den Raum mit hellem Licht, wird kein künstliches zusätzlich benötigt, um zu basteln oder zu spielen.Bestenfalls gibt es dann sogar einen Grund mehr nach draußen zu gehen und sich von den Sonnenstrahlen kitzeln zu lassen. bb

In den Kinderbädern im „kinderzimmer“ sind die Wasserhähne so eingestellt, dass sie nach kurzer Zeit von allein ausgehen. Das gilt auch für die Bewegungsmelder in den Fluren. Hier geht das Licht nur an, wenn tatsächlich jemand über den Flur flitzt. Prinzipiell setzt das „kinderzimmer“ auf Ökostrom und sieht Mülltrennung als Selbstverständlichkeit.

Lebensmittel werden größtenteils regional bezogen. Vor allem Brot, Milchprodukte und Obst kommen über einen ausgewählten Hamburger Lieferanten direkt von Bauernhöfen aus der Region. Mit einem Besuch beim Wochenmarkt oder auf einer Obstwiese lernen Kinder selbst kennen, was für tolles regionales Obst und Gemüse bei uns in der Heimat wächst.

Mit den Größeren - insbesondere auch als eines der Monatsthemen in der Vorschule - werden Projekte zum Thema Umwelt gemacht. Warum immer Bastelmaterial kaufen, wenn sich aus Joghurtbechern und Klopapierrollen tolle Sachen basteln lassen und damit auch noch ein Beitrag zum Recyceln geleistet werden kann. In der Umweltwoche wird u.a. Müll im Stadtpark oder an der Alster gesammelt und das ganze Jahr über begleitet der Superheld „Know Howdy“ die Kinder im „kinderzimmer“ durch den Bildungsbereich „Natur, Umwelt und Technik“.

Die Kita kinderzimmer gibt es übrigens mit mehr als 20 Standorten in ganz Hamburg. Mehr unter
www.kita-kinderzimmer.de oder Tel. 3070 919 10.

Mehr Artikel auf ALSTERKIND.com:

Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2

Nach dem preisgekrönten ersten Teil und dem weltweiten Hype, den er ausgelöst hat, wird nun die Geschichte von Anna und Elsa in DIE...
WEITERLESEN

Wortwächter

Wortwächter

Auf dem verwinkelten Anwesen seines Onkels David gibt es weder Internet noch Fernseher, nur jede Menge Bücher – absolut langweilig, findet...
WEITERLESEN